weather-image
32°

DJK will sich treffsicherer als bisher zeigen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Auf ihn müssen die DJK-Basketballer beim Gastspiel in Landshut verzichten: Daniel Berger (am Ball), der mit einer Knieverletzung ausfällt. (Foto: Weitz)

Die Basketballer der DJK Traunstein (5./7:7 Siege) gastieren am Samstag um 19 Uhr bei der TG Landshut (3./9:4). Sie haben dabei mit dem immer noch nicht kompletten Kader eine erheblich schwerere Aufgabe als bei den letzten beiden misslungenen Partien gegen den TuS Holzkirchen (11./3:9) und den  TSV   Milbertshofen II (12./2:12) vor sich.


Der Tabellendritte hegt immer noch Aufstiegshoffnungen. Die TG hat ein ausgeglichenes Team, in dessen Reihen zahlreiche erfahrene Akteure stehen, die auch für ihre harte, clevere Spielweise bekannt sind. Im Hinspiel vor heimischer Kulisse lag die DJK zeitweise gut im Rennen. Doch am Ende reichte es nicht zu einem Überraschungserfolg, die DJK unterlag mit 55:68.

Anzeige

Dennoch hofft man auf ein gelungenes Rückspiel: Denn bei vermeintlich schweren Gegnern steigert man zumindest die Konzentration. Zudem wollen die DJK-Spieler treffsicherer als bisher sein, woran in den vergangenen beiden Trainingseinheiten gearbeitet wurde.

Die DJKler müssen wegen einer Knieverletzung auf Daniel Berger verzichten und ob der angeschlagene Distanzschütze Mathias Magg eingesetzt werden kann, stellt sich erst nach dem Abschlusstraining heraus. Die Erkältungswelle trägt ihr Übriges zur Dezimierung des Kaders bei – nun hofft man bei der DJK, dass es dadurch keine weiteren Ausfälle geben wird. In der Liga ist der punktgleiche, unmittelbare Verfolger TSV Ismaning (6./7:7) ebenso wie Tabellenzweiter TVT (2./12:2) spielfrei. Spitzenreiter BC Hellenen II (1./12:2) will auch beim TuS Fürstenfeldbruck (9./5:9) siegreich sein, die Baskets Vilsbiburg II treten beim Schlusslicht TSV Milbertshofen II an und können sich im Erfolgsfall vor die Traunsteiner setzen. Der TSV München Ost (8./5:7) empfängt den MTSV Schwabing III (4./7:6) und will sich weiter nach oben arbeiten. Im unteren Bereich könnte der TuS Holzkirchen (11./3:9) mit einem Heimerfolg über die SpVgg Altenerding (10./4:8) aufschließen. C.H.