weather-image
20°

DJK will den nächsten Heimsieg

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der Einsatz von Daniel Berger (Mitte) gegen den TSV München Ost ist noch ungewiss. Dennoch will die DJK um Kapitän Simon Scharf (rechts) am Sonntag wieder einen Heimsieg holen. (Foto: Weitz)

Die Basketballer der DJK Traunstein empfangen am Sonntag um 16 Uhr in der Hans-Dierl-Halle den TSV München Ost (10. Platz/4:8 Siege) zum ersten Heimspiel der Rückrunde in der Bezirksoberliga und wollen ihre positive Heimbilanz mit einem weiteren Erfolgserlebnis fortführen.


Vor heimischem Publikum hat die DJK lediglich gegen den derzeitigen Tabellenführer TSV Grünwald (1./10:1) knapp mit 69:77 verloren. Zum Saisonauftakt waren die Traunsteiner bei den Münchnern überraschend mit 71:87 erfolgreich.

Anzeige

Die Aufstellung der DJK ist noch ungewiss, denn es steht nicht fest, ob Center Daniel Berger, Abwehrspezialist Norman Starflinger, aber auch die Regisseure Max Hoernes und Alexander Aigner wieder ins Geschehen eingreifen können.

Am zurückliegenden Spieltag beim TSV Weilheim (5./8:4) hat sich eine siebenköpfige Rumpftruppe ohne die erkrankten Stammspieler hervorragend verkauft und unterlag nur mit 88:68. Alexander Dömel kann nach einer Schrecksekunde mit einem verstauchten Knöchel beim Auswärtsspiel wieder voll trainieren und wird am Sonntag eine wesentliche Rolle im Konzept von Trainer Antonios Alexoudas spielen.

Ein großer Vorteil der DJK ist die Vielseitigkeit der Angriffsspieler, die Punkte sammeln können, aber auch die hervorragende, vielarmige Abwehr. In den Statistiken der Liga sind neben Topscorer Dömel, Kapitän Simon Scharf, Daniel Berger, Mathias Magg und Max Hoernes weit vorne zu finden. Die Aufsteiger der Liga haben sich in der abgelaufenen Vorrunde bereits einen Namen gemacht und werden von allen Gegnern hoch eingeschätzt.

Die mannschaftliche Geschlossenheit und der volle Einsatzwille aller ist deutlich zu erkennen und ein Erfolgsgarant, ebenso bei Heimspielen das treue Publikum, das das Team lautstark anfeuert. C.H.