weather-image
30°

DJK Traunstein meldet sich zurück

0.0
0.0
Bildtext einblenden
DJK-Spielern Lena Bächle (links, hier im Duell mit der Moosburgerin Viktoria Schmidt) zeigte eine starke Leistung und war maßgeblich an den drei Punkten beteiligt.

Nach vier sieglosen Spielen hat die DJK Traunstein in der Fußball-Bezirksoberliga der Frauen einen mühsamen 2:1-Erfolg gegen den abstiegsgefährdeten FC Moosburg eingefahren.


Zunächst war es ein sehr zerfahrenes Spiel mit vielen Fehlpässen auf beiden Seiten. Gleich in der 2. Minute setzte aber DJK-Spielerin Miriam Schultes den Ball aus etwa 20 m knapp über das Moosburger Tor und in der 11. Minute lag der Führungstreffer für die Gäste in der Luft. Nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld kam der Ball hoch in den Strafraum zu Viktoria Schmidt, die den Ball aus etwa 10 m über das Tor der DJK setzte. Pech hatten die Traunsteinerinnen, als nur ein paar Minuten später Miriam Schultes einen Eckball fast direkt verwandelte, aber der Ball sprang vom Innenpfosten wieder ins Spielfeld.

Anzeige

Die Moosburgerin Franziska Fischer hatte in der 16. Minute die letzte Möglichkeit der Gäste in der ersten Halbzeit, ein Tor zu erzielen. Fischer kam aus 20 m zum Abschluss, aber Torhüterin Christina Lohmeier konnte den Ball sicher halten. Jetzt kam die DJK etwas besser ins Spiel und hatte auch eine ganze Reihe guter Möglichkeiten. Kurz vor der Pause hätte eigentlich das erste Tor für die Traunsteinerinnen fallen müssen. Theresa Christofori leitete nach einem Ballgewinn im Mittelfeld einen schnellen Konter der DJK ein. Der Ball kam über Miriam Schultes zu Daniela Hächl, die von der linken Seite in den Strafraum zu Lena Bächle passte und Bächle schob den Ball aus etwa 10 m haarscharf am linken Pfosten vorbei. So blieb es beim für die Gäste zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaften 0:0-Pausenstand.

Nach dem Wechsel zeigte sich Moosburg deutlich aggressiver und im Spiel der DJK schlichen sich wieder Fehler ein. So dauerte es bis zur 60. Minute, ehe das Spiel wieder eine Torchance verzeichnete. Daniela Hächl war im Strafraum nur durch ein Foul zu bremsen und folgerichtig gab es Strafstoß für die DJK, den Miriam Schultes zur Führung verwandelte. Trotz der Führung bekamen die Traunsteinerinnen das Spiel nicht in den Griff und die Gäste kamen immer wieder gefährlich vor das DJK-Tor.

In der 74. Minute glückte der Ausgleich. Stephanie Müller schob unhaltbar aus etwa 10 m zum 1:1 ein. Zu diesem Zeitpunkt war der Ausgleich nicht unverdient, die DJK monierte allerdings eine Abseitsstellung. Kurz darauf hatten die Traunsteinerinnen dann das Glück auf ihrer Seite. Nach einer Situation im eigenen Strafraum hätte sich die DJK nicht beschweren können, wenn der Schiedsrichter auf Elfmeter entschieden hätte.

Auf der Gegenseite fiel schließlich das 2:1. Nach einem Rückpass konnte Torfrau Iris Spitaler den Ball nicht aus der Gefahrenzone schlagen. Daniela Hächl attackierte Spitaler, eroberte den Ball und erzielte in der 78. Minute aus kurzer Entfernung das 2:1. In den letzten zehn Minuten versuchten die Gäste alles, um wenigstens einen Punkt aus Traunstein mitzunehmen – doch erfolglos. So blieb es beim etwas glücklichen Sieg für die DJK Traunstein. fb