weather-image
16°

DJK Traunstein meldet sich zurück

0.0
0.0
Bildtext einblenden
DJK-Spielerin Maria Mikosch feierte mit ihrem Team einen 3:1-Heimsieg gegen den FC Forstern II.

Nach der Niederlage im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksoberliga gegen den BFC Wolfratshausen (2:3) haben sich die Fußballerinnen der DJK Traunstein eindrucksvoll zurückgemeldet:


Sie gewannen gegen den FC Forstern II mit 3:1 – und das, obwohl vier Stammspielerinnen fehlten. Die DJK hatte auch den Ausfall von Torhüterin Christina Lohmeier zu verkraften, die sich am Tag zuvor im Training verletzt hatte und bis zum Ende der Vorrunde ausfallen wird. Sie wurde durch Torhüterin Miriam Streitwieser ersetzt, die in ihrem ersten Pflichtspiel für die DJK Traunstein ihre Sache sehr gut machte.

Anzeige

Der Gast bestimmte von Beginn an das Spiel und hatte in der ersten Viertelstunde einige Möglichkeiten. Die Heimmannschaft wirkte dagegen etwas verunsichert und verlor viele Zweikämpfe. In der 8. Minute fiel die verdiente Führung für die Gäste. Christina Oschinski kam am linken Strafraum an den Ball und erzielte mit einer Bogenlampe ins lange Eck das 1:0 für Forstern II.

In der 22. Minute fiel der etwas überraschende Ausgleich. Isabell Haberstock flankte von der rechten Seite zu Theresa Christofori in den Strafraum. Christofori konnte sich gegen zwei Gegenspielerinnen durchsetzen und erzielte aus etwa 10 m das 1:1. Nachdem Forsterns Corinna Grimm in der 28. Minute mit einem Schuss aus 18 m über das Tor die erneute Führung verpasste, erzielte fünf Minuten später die DJK Traunstein das 2:1. Nach einem weiten Ball an die Strafraumgrenze versuchte die Torhüterin des FC Forstern, den Ball wegzuschlagen, traf aber eine Mitspielerin. Der Ball kam zu Miriam Schultes, die aus 18 m zum zweiten Treffer für die DJK einschob. Der Führungstreffer gab der Heimmannschaft nun etwas mehr Sicherheit. Zwingende Torchancen blieben dennoch Mangelware. So ging es mit einer knappen Führung für die DJK in die Halbzeitpause, obwohl die Gäste bis dahin die bessere Mannschaft waren.

Nach der Pause kam die DJK wie verwandelt auf das Feld. Die Mannschaft gewann immer mehr Zweikämpfe, ließ kaum noch Chancen der Gäste zu und erspielte sich selber einige hochkarätige Möglichkeiten. Die Gäste hatten nur in der 58. Minute durch Aurelia Pleyer eine Chance zum Ausgleich. In der 78. Minute hatten die Gäste großes Glück, als innerhalb von einer Minute die DJK zweimal das Gestänge des Gästetores traf. Zunächst traf Daniela Hächl aus etwa 14 m den linken Pfosten, den Abpraller setzte Miriam Schultes an die Unterkante der Latte.

Das 3:1 fiel dann doch in der 84. Minute mit der großzügigen Unterstützung der Gäste. Ein Rückpass zu Torhüterin Elisabeth Roß geriet etwas zu kurz und Daniela Hächl eroberte im Zweikampf mit Roß den Ball und schob zum 3:1 ein. Die Gäste zeigten sich nicht geschockt und erspielten sich noch drei sehr gute Chancen. Letztendlich blieb es aber aufgrund der deutlich besseren zweiten Hälfte beim verdienten 3:1-Sieg der DJK Traunstein, die mit fünf Siegen aus sechs Spielen weiter in der Spitzengruppe der Bezirksoberliga mitmischen kann. fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein