weather-image
20°

DJK Traunstein marschiert weiter

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Jaqueline Eberling beim Auswärtsspiel in der Bezirksoberliga beim Tabellenletzten SC Pöcking. Der Rangzweite DJK gewann Ende März mit überlegenen 5:0 – der Sieg war ein hartes Stück Arbeit.

Mit den erhofften drei Punkten im Gepäck sind die Fußballerinnen der DJK Traunstein von ihrem Auswärtsspiel in der Bezirksoberliga beim Tabellenletzten SC Pöcking zurückgekehrt. Der Rangzweite gewann überlegen mit 5:0 – doch der Sieg war ein hartes Stück Arbeit. Denn die Gastgeberinnen traten, nachdem sie im ersten Rückrundenspiel in Höhenrain mit 3:1 ihren ersten Saisonsieg gefeiert hatten, motiviert auf und zeigten, dass sie zu Unrecht Ligaschlusslicht sind.


In den ersten zehn Minuten war das Spiel auf dem Kunstrasenplatz ausgeglichen. In der 11. Minute pfiff Schiedsrichter Walter Timm zur Überraschung aller einen Freistoß für die Gäste. Theresa Christofori traf von der Strafraumlinie mit einem Schuss ins Kreuzeck zur Führung. Vier Minuten später gab es eine Ecke für die DJK, die zunächst von der Pöckinger Abwehr geklärt wurde. Der Ball kam zu Jaqueline Eberling, die vor dem Strafraum quer zu Mandy Rösler spielte. Diese nahm den Ball direkt und traf aus etwa 20 m unhaltbar für Pöckings Torhüterin Stefanie Scheibe zum 2:0.

Anzeige

Gleich nach dem Anstoß setzten die Gäste die SC-Abwehr wieder unter Druck. Dadurch kam Daniela Hächl am Strafraum an den Ball und erzielte das 3:0. Nach den drei Toren innerhalb von fünf Minuten kontrollierten die Traunsteinerinnen das Spiel. Aber die Abwehr der Pöckingerinnen fing sich wieder und ließ jetzt kaum mehr Möglichkeiten zu. Umgekehrt konnten sich auch die Gastgeberinnen keine Chance erspielen, denn die Abwehr der DJK Traunstein stand wie gewohnt sehr sicher. Erst in der 27. Minute gab's die einzige Chance der Heimelf in der ersten Halbzeit. Nach einem Pass aus dem Mittelfeld setzte sich Lena Marie Stöcklein über die linke Seite durch und kam aus etwa 15 m zum Abschluss. Doch Traunsteins Torhüterin Christina Lohmeier war auf dem Posten und verhinderte den Anschlusstreffer. Auf der Gegenseite vergaben Miriam Schultes (30.), Eberling (32. und 44.) und Daniela Hächl (38.) gute Chancen.

In der zweiten Halbzeit knüpften die Gäste nahtlos an die letzte Viertelstunde der ersten Hälfte an. In der 47. Minute scheiterte die eingewechselte Isabell Haberstock alleine vor dem Tor an Torhüterin Scheibe, die geschickt den Winkel verkürzte. Zwei Minuten später gab es einen Freistoß für Pöcking. Die ehemalige deutsche Nationalspielerin Navina Omilade trat an, konnte aber Traunsteins Torhüterin Christina Lohmeier aus rund 25 m nicht überwinden. Im weiteren Verlauf rückte die Torhüterin der Gastgeberinnen immer mehr in den Mittelpunkt. Sie machte mehrere gute Chancen der Gäste zunichte.

In der 63. Minute war sie aber machtlos. Schultes setzte sich nach einem Zuspiel von Jaqueline Eberling über die rechte Seite durch und zwang die SC-Torhüterin zur nächsten Parade. Aber diesmal konnte Scheibe den scharf geschossenen Ball nicht sicher festhalten. Isabell Haberstock reagierte am schnellsten und erzielte das 4:0 für die DJK. Den Schlusspunkt setzten ebenfalls die Gäste. Nach einem wunderbar herausgespielten Angriff über Isabell Haberstock und Julia Mikosch kam Daniela Hächl aus 16 m zum Abschluss und traf zum Endstand. Für die DJK war der 5:0-Erfolg bereits das siebte von zehn Spielen in dieser Saison ohne Gegentor. fb