weather-image
14°

DJK Traunstein feiert Arbeitssieg

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Traunsteins Torschützin Eva Lochner (rechts) feierte mit Daniela Hächl ihre Treffer zum 1:0. Die DJK gewann das Heimspiel gegen die SpVgg Hebertshausen mit 2:0. (Foto: Weitz)

Die Fußballerinnen der DJK Traunstein kommen in der Bezirksoberliga immer besser in Fahrt. Der 2:0-Erfolg gegen die SpVgg Hebertshausen war bereits das vierte Spiel in Folge ohne Niederlage. Auch der SV Saaldorf hat einen 3:1-Sieg daheim gegen den TSV Neuried gefeiert. Für das Team von Trainerin Gabi Butzhammer traf Martina Aglassinger doppelt (41. und 81.) sowie Julia Berger (55.). Der Gegentreffer durch Isabelle Pirker fiel spät (88.) und war praktisch nur noch Ergebniskosmetik. Der SVS, der seit drei Spielen ungeschlagen ist (zwei Siege, ein Unentschieden) verbesserte sich damit in der Tabelle auf den 6. Platz. Die DJK Otting wartet in dieser Liga hingegen auch nach dem siebten Spieltag weiterhin auf den ersten Saisonsieg.


DJK Otting - TSV Eiselfing 2:2

Nach anfänglichem Abtasten auf beiden Seiten hatten die Gäste die erste Möglichkeit nach einer Ecke, der Kopfball ging allerdings daneben. Im Anschluss gelang es Otting, das Zepter in die Hand zu nehmen. Die DJK erspielte sich mehrere Chancen. Allen voran Michi Gradl, die sich des öfteren durch die Abwehr durchtankte, im Abschluss aber glücklos blieb.

Anzeige

In der 35. Minute durften die Ottingerinnen aber dann jubeln: Über Maja Weber auf der linken Seite kam der Ball nach innen zu Paula Valerius. Diese scheiterte zwar noch mit ihrem ersten Versuch, aber den Nachschuss verwandelte sie eiskalt. Die Freude über den Führungstreffer währte aber nicht lange. Mit dem Halbzeitpfiff gelang Eiselfing dann durch Lisa Niedermaier per Freistoß der Ausgleich.

Nach der Pause kam Otting stark zurück, ließ aber die Chancen liegen. Im Laufe der zweiten Halbzeit wurde Eiselfing wieder stärker und erspielte sich mehrere Chancen. Auf Vicky Baderhuber im Tor der Ottingerinnen war aber Verlass. Beim zweiten Gegentor in der 70. Minute war sie aber machtlos. Ihre Teamkollegin Judith Neumeier sprang in eine Flanke, der Ball rutschte ihr über den Spann und so traf sie ins eigene Tor. Den Rückstand egalisierte Babsi Bierl fünf Minuten später mit einem mustergültigen Kopfball nach einer Ecke. Mehr war für die DJK aber nicht mehr drin.

DJK Traunstein - SpVgg Hebertshausen 2:0

Einen verdienten Arbeitssieg landete die DJK Traunstein gegen die SpVgg Hebertshausen. Auf einem nicht einfach zu bespielenden Boden hatten es die Mannschaften schwer, ein vernünftiges Kombinationsspiel aufzubauen. Beide Teams agierten aus einer stabilen Abwehrreihe heraus und ließen in den ersten 45 Minuten kaum Chancen zu. In der 18. Minute sahen die Zuschauer den ersten Torschuss, als Gästespielerin Sarah Winstermann den Ball aus 18 m über das DJK-Tor setzte. Zwei Minuten später zog auf der Gegenseite Vroni Holzner aus 30 m ab und Gästetorhüterin Melanie Schiffner musste erstmals eingreifen.

Der Führungstreffer der DJK gelang in der 27. Minute. Lisl Holzner überlistete mit einem Heber in den Strafraum die Gäste-Abwehr und Eva Lochner ließ mit einem Volleyschuss unter die Latte der Gästetorhüterin keine Abwehrmöglichkeit. Mit dieser knappen Führung im Rücken ging es in die Pause.

In den zweiten 45 Minuten hatten die Gäste mehr Ballbesitz und drängten auf den Ausgleich, aber sie konnten sich gegen die sichere Traunsteiner Abwehr nicht durchsetzen. Die SpVgg machte immer weiter auf und die Heimelf bekam immer mehr Möglichkeiten.

In der 78. Minute fiel dann die Entscheidung. Daniela Hächl fing einen Abschlag der Gäste-Torhüterin ab und verwandelte eiskalt zum 2:0. Nachdem drei Minuten später ein Schuss der Gäste durch Julia Hauptkorn aus 25 m über das Traunsteiner Tor ging, verpasste die DJK Traunstein in den Schlussminuten einen deutlicheren Sieg. Miriam Schultes setzte einen 16-m-Schuss etwas zu hoch an und nach einer Ecke in der 83. Minute verhinderte Torhüterin Melanie Schiffner mit zwei Glanzparaden eine höhere Pleite.

Nach zwei Niederlagen hintereinander ist die SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf in der Bezirksliga 1 wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Im Auswärtsspiel beim punktlosen Schlusslicht TSV St. Wolfgang gelang dem Tabellensechsten ein 4:1-Erfolg. Die Heimelf ging zwar durch Eva Brandlhuber (20.) in Führung, aber dann schlug die SG zu. Als zweifache Torschützin der Gäste trat dabei Corinna Pöhlmann (43. und 74.) auf, die weiteren Treffer erzielten Verena Maier (68.) und Jessica Antosch (71.). Der Tabellenzweite TV Altötting kam beim Ragfünften TuS Bad Aibling II nicht über ein 1:1 hinaus. Die Gäste führten zwar durch einen Treffer von Alexandra Kaufmann (42.), musste dann aber noch das 1:1 durch Monika Kurtovic schlucken (55.).

Im Nachholspiel der Kreisliga 3 gelang dem SV Waldhausen beim TV 1868 Burghausen ein 2:1-Auswärtssieg. Die Gäste führten zur Halbzeit durch Tore von Magdalena Hütter (28.) und Veronika Bichler (40.). Kurz vor Schluss kassierten sie noch einen Gegentreffer durch Fabienne Heitzinger (85.), aber der spielte keine Rolle mehr.

SV Neukirchen - TSV Altenmarkt 1:2

In einem sehr guten Spiel der Kreisklasse 3 war kein Leistungsunterschied zwischen dem Tabellenführer Altenmarkt und der Heimelf zu erkennen. Da sich beide Teams seit Jahren kennen, änderte der SVN diesmal seine Taktik – und das stellte die Elf von Altenmarkts Trainer Ernst Günter vor größere Probleme.

Trotzdem gelang den Gästen in der 15. Minute der Führungstreffer, wieder einmal schlug die Top-Torjägerin der Liga, Julia Nieder, zu und erhöhte ihre Trefferausbeute in dieser Saison auf bislang zehn Einschüsse. Sie verschaffte sich mit einer geschickten Körpertäuschung den entscheidenden Vorteil und ließ der auch diesmal wieder gut spielenden Torfrau Kristina Seidl aus 16 m keine Abwehrchance.

Beide Seiten hatten in den nächsten 25 Minuten Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Das zweite Tor der Gäste fiel kurios: Beide Mannschaften meinten, den Pausenpfiff vom sehr gut leitenden Schiedsrichter Sinan Karacan gehört zu haben, doch das war ein Trugschluss. Alle stellten das Spielen ein – bis auf Mia Mayer, die den Ball mal Richtung SVN-Tor schoss und so auf 2:0 erhöhte.

Nach dem Pausentee drängte der SVN auf den schnellen Anschlusstreffer – und der gelang. Nach einer schönen Ballstafette erzielte Sophia Hasenknopf das 1:2 (52.). Nun ging das Spiel hin und her. Am Ende verließ Altenmarkt als glücklicher Gewinner den Platz.

Bezirksoberliga

DJK Otting - TSV Eiselfing 2:2 (1:1). Tore: 1:0 Paula Valerius (35.), 1:1 Lisa Niedermaier (43.), 1:2 Judith Neumeier (70./Eigentor), 2:2 Barbara Bierl (75.).

SV Saaldorf - TSV Neuried 3:1 (1:0). Tore: 1:0 Marina Aglassinger (41.), 2:0 Julia Berger (55.), 3:0 Marina Aglassinger (81.), 3:1 Isabelle Pirker (88.).

DJK Traunstein - SpVgg Hebertshausen 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Eva Lochner (27.), 2:0 Daniela Hächl (78.).

Bezirksliga 1

TuS Bad Aibling II - TV Altötting 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Alexandra Kaufmann (42.), 1:1 Monika Kurtovic (55.).

TSV St. Wolfgang - SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf 1:4 (1:1). Tore: 1:0 Eva Brandlhuber (20.), 1:1 Corinna Pöhlmann (43.), 1:2 Verena Maier (68.), 1:3 Jessica Antosch (71.), 1:4 Corinna Pöhlmann (74.).

Kreisliga 3

TV 1868 Burghausen - SV Waldhausen 1:2 (0:2). Tore: 0:1 Magdalena Hütter (28.), 0:2 Veronika Bichler (40.), 1:2 Fabienne Heitzinger (85.).

Kreisklasse 3

SV Neukirchen - TSV Altenmarkt 1:2 (0:2). Tore: 0:1 Julia Nieder (15.), 0:2 Mia Mayer (45.), 1:2 Sophia Hasenknopf (52.).

SG Oberteisendorf/Petting/Weildorf - SG Jettenbach/Gars 1:4 (1:4). Tore: 0:1 Theresa Perzlmaier (10.), 0:2 Anna Koch (15.), 1:2 Nina Lorenz (20.), 1:3 Nina Lorenz (25.), 1:4 Stefanie Vital (44.). SB