weather-image
18°

DJK geht diesmal daheim leer aus

3.0
3.0
Bildtext einblenden
DJK-Basketballer Alex Dömel (rechts, hier im Duell mit Thomas Gebbeken) musste mit seiner Mannschaft die erste Heimniederlage der Saison einstecken. (Foto: Weitz)

Die Basketballer der DJK Traunstein haben vor heimischer Kulisse ihr erstes Heimspiel in dieser Saison verloren. Das Team von Spielertrainer Alexander Aigner unterlag dem Tabellenzweiten MTV München mit 62:75. Die DJK rangiert aber weiterhin auf dem vierten Platz der Bezirksoberliga.


Die Gäste beeindruckten mit einer zehnköpfigen, jungen und sehr athletischen Truppe, die aus allen Lagen traf. DJK-Spielertrainer Aigner hatte ebenso viele Akteure zur Verfügung. Er musste jedoch auf Andreas Schatz und Natale Curri verzichten, für den kurzfristig Michael Aicher einsprang.

Anzeige

Den Punktereigen eröffnete DJK-Regisseur Max Hoernes, Matthias Magg legte nach und Kapitän Simon Scharf traf unter dem Korb. Die Konzentration gegen diesen starken Gegner war von Beginn an voll da. Der MTV zeigte seine Treffsicherheit aus der Distanz, aber auch die Center in der DJK-Zone machten es der Verteidigung um Daniel Berger nicht leicht und setzten sich voll ein. Allrounder Alexander Dömel musste jeden Korb hart erarbeiten und viel einstecken, was nicht oft genug geahndet wurde. Nach dem Ende des ersten Spielabschnitts lag man dank einer mannschaftlich geschlossenen Leistung mit 23:23 noch hervorragend im Rennen.

Im zweiten Viertel erhöhten die Gäste den Angriffsdruck und setzten sich ab. Die Traunsteiner hatten in dieser Phase Wurfpech, sodass sich eine Lücke von 27:37 auftat und diese wuchs sogar auf 29:46 an. In dieser Phase legten die beiden Münchner Schiedsrichter dem DJK-Regisseur Max Hoernes eine Verteidigungsaktion als unsportliches Foul wegen überhartem Einsatz aus. Zuvor hatten sie gegen ihn bereits ein technisches Foul verhängt, weil er sich über die harte Gangart gegen seine Mitspieler äußerte. Dies führte also kurz vor dem Seitenwechsel zum Ausschluss des Spielgestalters. Am Ende des Viertels stand es 48:36 für den Gast.

Nach einer Ansprache von Coach Aigner und einer Neuorientierung der Spieltaktik gelangen Michael Aicher zwei Dreier und Daniel Berger war unter dem Korb erfolgreich, sodass man zunächst schnell Anschluss fand. Ein erneuter Rückstand von 46:55 wurden durch Körbe von Alexander Dömel und Chris Ortner bis zum Ende des dritten Viertels auf aussichtsreiche 52:58 gestellt.

Im Schlussviertel blieb die DJK zunächst auf Schlagdistanz, bis Alex Dömel und Simon Scharf wegen Erreichens der Foulgrenze auf die Bank mussten. Bis auf einen weiteren Dreier durch den sehr einsatzfreudigen Michael Aicher konnte der Rückstand nicht mehr nennenswert abgebaut werden.

Für die DJK spielten gegen den MTV: Michael Aicher (9 Punkte/3 Dreier), Alexander Aigner (6/1), Philipp Aigner, Daniel Berger (10/1), Alexander Dömel (13), Max Hoernes (2), Mathias Magg (2), Nemanja Manasijevic, Christian Ortner (6) und Simon Scharf (14). C.H.

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein