weather-image
20°

DJK fährt den nächsten Kantersieg ein

0.0
0.0
Bildtext einblenden
In dieser Szene erzielte DJK-Spielerin Daniela Hächl (rechts) eines ihrer beiden Tore. Gmunds Torfrau Christina Wagner hatte keine Chance, auch Kristina Steib war machtlos. (Foto: Wirth)

Nach dem klaren Auswärtssieg im Derby beim TSV Fridolfing ließen die Damen der DJK Traunstein den nächsten Kantersieg folgen: Denn der Tabellenvierte ließ auch den Vorletzten Sportfreunde Gmund-Dürnbach nicht den Hauch einer Chance und siegte mit 7:0. In einem sehr einseitigen Spiel vergaben die Traunsteinerinnen viele Torchancen, die sieben Gegentore für die Gäste waren noch schmeichelhaft.


Von Anfang an bestimmte die Heimmannschaft die Begegnung und drückte auf die frühe Führung. In der 3. Minute passte Theresa Christofori in die Spitze zu Daniela Hächl, die links am Tor vorbeischoss. Drei Minuten später flankte Julia Mikosch von rechts in den Strafraum auf den langen Pfosten zu Christofori, die aus 7 Meter den Ball zur Führung über die Linie drückte.

Anzeige

Gleich mit der nächsten Aktion verhinderte die beste Gästespielerin, Torhüterin Christina Wagner, das zweite Tor. Nach einer Flanke von Susi Seidl scheiterte Daniela Hächl aus 10 Meter an der Torhüterin. In der 17. Minute verloren die Gäste bei einem der wenigen Angriffsversuche in der Traunsteiner Hälfte den Ball und Susi Seidl startete mit einem langen Ball zu Miriam Schultes den Konter. Schultes setzte sich auf der rechten Außenbahn durch, flankte den Ball in die Mitte zu Daniela Hächl, die aus 11 Meter der Torhüterin keine Chance ließ und den Ball zum 2:0 versenkte. Die Gäste aus Gmund waren jetzt fast nur noch damit beschäftigt, die Heimmannschaft vom eigenen Tor fernzuhalten, was ihnen aber nur kurz gelang. Denn in der 25. Minute passte Julia Mikosch aus dem Mittelfeld durch die vielbeinige Abwehr der Gmunder zu Susi Seidl, die Torhüterin Wagner mit einem Flachschuss aus 15 Meter ins lange Eck überwand.

Dann dauerte es bis zur 41. Minute, als der Ball wieder im Tor der Gäste einschlug. Eine Flanke von Simone Kaiser konnte die Gmunder Abwehr nicht klären und Miriam Schultes, die mit dem Rücken zum Tor stand, nahm den Ball volley aus der Luft und traf mit einem Drehschuss zum 4:0.

Gleich nach Wiederanpfiff war die Gäste-Torhüterin wieder gefordert, als Theresa Christofori aus 18 Meter abzog und an der Torhüterin scheiterte. In der 47. Minute war auch sie machtlos. Maria Mikosch setzte sich über links außen durch, flankte scharf nach innen und Miriam Schultes war vor einer Abwehrspielerin am Ball und traf zum 5:0. Zwei Minuten später gab es einen Freistoß für die Gäste. Katharina Mayr versuchte es direkt aus 30 Meter, doch Martina Eglseer im Tor der DJK konnte den Ball sicher festhalten. Im Gegenzug fiel das nächste Tor. Susi Seidl schnappte sich im Mittelfeld den Ball, dribbelte sich durch die Abwehr und versenkte die Kugel zum 6:0. Auch am siebten Tor vier Minuten später war Seidl beteiligt. Nach einem weiteren Dribbling über die rechte Seite passte sie flach nach innen zu Daniela Hächl, die den Ball an der Torhüterin vorbei zum 7:0 ins Tor schoss. In der letzten halben Stunde ließen es die Gäste ruhiger angehen. Dennoch erspielten sie sich noch einige Möglichkeiten, die allerdings alle ungenutzt blieben. fb