weather-image
14°

Diese Wettkämpfe lassen die Herzen der Turn-Fans höher schlagen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Waginger Turnerin Alina Hofmann freut sich auf ihr Heimspiel in der Bergader-Sportarena. Sie wird dort mit dem TSV Tittmoning III den Bewerb in der III. Bundesliga bestreiten. (Foto: Weitz)

Turn-Fans aufgepasst: Der TSV Waging hat dieses Jahr gleich drei hochklassige Turnwettkämpfe in die Bergader-Sportarena holen können.


Los geht es am 13. und 14. Mai (jeweils ab 9 Uhr) mit den Bayerischen Meisterschaften mit 15 Wettkampfklassen. Am ersten Wettkampftag – also am Samstag, 13. Mai, werden die bayerischen Meister der LK 3 sowie der Seniorinnen ermittelt. Als Hauptwettkampf stehen am frühen Abend die Kürturnerinnen auf der Matte.

Anzeige

Tags darauf, am Sonntag, 14. Mai, finden weitere Titelkämpfe in der LK 3 sowie im Bayerncup der LK 1 statt. »Natürlich gehen dabei auch viele Waginger Leistungsturnerinnen an die Geräte, um sich mit Bayerns Turnelite zu messen«, betont TSV Vorstand Beppo Hofmann. »Hier darf man sich auf ein hoffentlich ähnlich gutes Ergebnis wie 2016 freuen, bei dem die TSV-Mädels mehrere Titel und Podestplätze in Waging halten konnten.«

Als Turn-Höhepunkt in Waging kann man sicher die Veranstaltung eine Woche später sehen: Die Verantwortlichen des TSV Waging freuen sich jedenfalls sehr darüber, die deutsche Turnliga (DTL) mit ihren drei Bundesligen der Frauen am 20. und 21. Mai in Waging begrüßen zu dürfen. »Wenn man bedenkt, dass man mit Städten wie Stuttgart, Mannheim, Chemnitz und Heidenheim im Vergabetopf waren, ehrt der Ausrichtungs-Zuschlag umso mehr«, betont Hofmann. Insgesamt werden in Waging die 24 besten Mannschaften aus dem Bundesgebiet mit 255 Athletinnen erwartet.

Auch die Nationalmannschaft wird anwesend sein

Dabei werden die Zuschauer unter anderem die komplette deutsche Turn-Nationalmannschaft inklusive den Olympiateilnehmerinnen von Rio 2016 zu sehen bekommen. Als Gast wird der Olympia-Turn-Held Andreas Toba in der Halle sein. Die Schirmherrschaft hat der Bundestagsabgeordnete Dr. Peter Ramsauer übernommen.

Der Auftaktwettkampf findet am Samstag um 12 Uhr statt – dann messen sich die Vereine der II. Bundesliga. Danach sind dann ab 17 Uhr die Clubs der I. Bundesliga im Einsatz. Den zweitägigen Wettkampf beenden dann die Vereine der III. Bundesliga am Sonntag um 11 Uhr. Dabei können die Zuschauer natürlich auch die Aktiven des TSV Tittmoning hautnah erleben. Außergewöhnlich und bisher einmalig seit Bestehen der deutschen Turnliga ist, dass mit Tittmoning erstmals ein Turnverein, in allen drei Bundesligen mit einer Mannschaft vertreten ist.

Gespannt dürfen die Zuschauer auf die Leistungen der heimischen Athletinnen sein – etwa der Traunreuterin Sonja Fischer, die ihr Können bei Tittmoning in der I. Bundesliga zeigen wird. Ihre Teamkollegin Alessa Wirth, die ebenfalls aus Traunreut kommt, wird in der II. Bundesliga an den Start gehen. Ganz besonders freut sich der TSV Waging natürlich auf Alina Hofmann. »Alina turnt seit mehreren Jahren mit Zweitstartrecht für den TSV Tittmoning und ist mit ihrer Mannschaft, dem TSV Tittmoning III, von der Landesliga über die Regionalliga im letzten Jahr in die III. Bundesliga aufgestiegen«, betont Hofmann.

Heimischer Nachwuchs im Anschluss gefordert

Im Anschluss an die Bundesliga-Wettkämpfe geht es am Sonntag übrigens gleich noch mit dem nächsten Turn-Wettkampf weiter. Auch der Turngau Inn-Chiem-Rupertigau nutzt mit seiner Gauliga die Top-Bedingungen in der Arena. »Der heimische Nachwuchs freut sich natürlich schon sehr auf diesen Anschluss-Wettkampf, denn vielleicht ist ja auch das eine oder andere Autogramm zu erwischen.«

Für Oktober darf die Turnabteilung des TSV Waging nochmals als Gastgeber der bayerischen Turnliga der Frauen auftreten. In Waging findet nämlich am 21. und 22. Oktober das Finale der Liga statt, wobei der gastgebende TSV hier auch eine Mannschaft am Start hat.

Für die Bundesligawettkämpfe in Waging am 20. und 21. Mai gibt es ab sofort Karten beim Gym-Tittmoning, Telefon 08683/89 087 114 oder in Waging bei der Tourist-Info Waging, Telefon 08681/313, oder in der Bergader-Sportarena (am Montag, Mittwoch und Freitag von 18 bis 19 Uhr). SB