weather-image

Die Trefferquote war zu schlecht

0.0
0.0

Die Basketballer der DJK Traunstein stehen nach einer erneuten Niederlage gegen die Gäste aus Jettenbach am Ende der Tabelle in der Bezirksliga und müssen das Feld nun von hinten aufrollen.


Beim 61:74 gegen Jettenbach konnte Trainer Antonios Alexoudas in Simon Scharf und Routinier Tom Langenwalter nur zwei etatmäßige Centerspieler unter den Körben aufbieten, was im Spielverlauf gegen die sehr athletischen Gästecenter immer wieder zu Gegentreffern führte.

Anzeige

Kapitän Simon Scharf eröffnete den Punktereigen, Max Hoernes und Tom Langenwalter legten nach, doch die Gäste fanden schnell ins Spiel und trafen aus allen Lagen. Ab Mitte des ersten Viertels drehten sie richtig auf und setzten sich auf 21:12 ab. Dreipunktetreffer durch den sehr kontrolliert und druckvoll spielenden Max Hoernes und Neuzugang Alex Aigner verringerten den Rückstand am Ende des ersten Spielabschnitts auf 21:27. im zweiten Viertel starteten die Gäste einen 10:0-Lauf, konnten nur durch Fouls gestoppt werden, auf DJK-Seite misslang alles, sodass man zur Pause mit 30:42 im Hintertreffen lag.

Nach Wiederbeginn gelangen den Hausherren zahlreiche schöne Spielzüge, in denen Basti Egger und Michael Aicher für Zählbares sorgten, aber auch Philipp Aigner durch schöne Rebounds und Distanztreffer auffiel. Auffällig war dann noch das frühzeitige Ausscheiden des DJK-Kapitäns Simon Scharf Mitte des dritten Viertels wegen seinem fünften Foul. Die Gastgeber rissen sich jedoch zusammen, legten ihrerseits eine 9:0-Serie aufs Parkett und schlossen zum 41:43 auf.

Doch gelang den sehr motivierten Jettenbachern alles, wogegen bei den Traunsteinern von 33 zugesprochenen Freiwürfen nur 15 in den Korb fanden und die Trefferquote weiterhin schlecht war. Nach dem dritten Viertel stand es zwar noch aussichtsreich 49:54, doch die Gäste waren körperlich überlegen und bauten die Führung wieder aus, sodass es am Ende 61:74 aus Sicht der DJK stand.

Am kommenden Wochenende reist man zum TV Passau, den man im Auftaktmatch der vergangenen Saison bezwingen konnte und der mit ausgeglichener Bilanz (3 Siege/3 Niederlagen) an der fünften Position rangiert.

Gegen Jettenbach spielten: Antonios Alexoudas, Philipp Aigner 6 Punkte/ 1 Dreier, Alex Aigner 3/1, Michael Aicher 8, Tom Langenwalter 8, Basti Egger 4, Simon Scharf 9, Heiner August, Norman Starflinger, Max Hoernes 21/2. C.H.

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein