weather-image
30°

Die Runde der Auswärtsmannschaften

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Auch er kann häufig nur durch Fouls gebremst werden: Stefan Mauerkirchner vom SBC Traunstein, der in dieser Szene von Alessio Brehme und Linor Shabani zu Fall gebracht wird. Mauerkirchner nimmt in der Torschützenliste der Fußball-Bezirksliga derzeit den zweiten Platz ein. (Foto: Weitz)

Der 14. Spieltag der Fußball-Bezirksliga Ost war bislang die Runde der Auswärtsteams. Nur Tabellenführer SB Chiemgau Traunstein, der seinen Vorsprung auf (vorübergehend) vier Punkte ausbauen konnte, landete mit dem 3:0 gegen die Regionalliga-Reserve des TSV 1860 Rosenheim einen Heimsieg. Zwei Team haben aber noch die Chance auf einen Heimdreier, denn die Partien TuS Bad Aibling gegen FC Töging und 1. FC Miesbach contra SC Baldham-Vaterstetten wurden witterungsbedingt abgesagt (Nachholtermine stehen noch nicht fest).


So etwas wie Verfolgerduelle waren die Begegnungen SV/DJK Kolbermoor gegen ESV Freilassing (3:3) und TSV Ebersberg gegen TSV Ottobrunn (0:4).

Anzeige

Auch diese Spiele liefen gut für Spitzenreiter Traunstein, denn auf dem Huberberg gab es eine Punkteteilung, wodurch keines der beiden Teams an der Franz-Gruber-Elf dranbleiben konnte. Und in Ebersberg gewann die schlechter platzierte Mannschaft, sodass auch die Grün-Weißen, immerhin Tabellenzweiter, im Vergleich zum SB Chiemgau an Boden verloren.

Am Tabellenende bleibt der SV Aschau/Inn weiter sieglos. Die »Veilchen« verloren auch das Heimspiel gegen die Regionalliga-Reserve des SV Heimstetten (nächster SBC-Gegner am kommenden Sonntag) mit 1:3.

Dabei gab Heimstettens Trainer Hans Schmitt unumwunden zu, dass er wegen großer Personalprobleme »mit einem mulmigen Gefühl« nach Aschau gefahren sei.

In der Torschützenliste blieb der Vorsprung des führenden Traunsteiners Maxi Probst dank seines Traumtreffers gegen 1860 II konstant. Mit seinen 16 Toren führt er vor seinem Teamkollegen Stefan Mauerkirchner (der ebenfalls traf) und dem Ottobrunner Timo Aumayer (auch er war in Ebersberg einmal erfolgreich). Beide Verfolger bringen es derzeit auf elf Einschüsse.

Platz vier teilen sich Michael Hachtel (Ottobrunn), Benedikt Platzer (Ebersberg) und Patrick Eder (Kolbermoor) mit jeweils neun Treffern. Erfolgreichster Torschütze des Wochenendes war aber einer, den keiner auf dem Zettel hatte: Der Freilassinger Christian Niederstraßer schnürte nämlich in Kolbermoor einen Dreierpack – geradezu sensationell für einen Defensivmann.

TuS Raubling - TSV Waging 0:3 (0:1): Tore: 0:1 (39.) Patrick Quast, 0:2 (82.) Stefan Hinterreiter, 0:3 (92.) Patrick Quast. – Zuschauer: 100.

SB Chiemgau Traunstein - TSV 1860 Rosenheim II 3:0 (1:0): Tore: 1:0 (19.) Maximilian Probst, 2:0 (66., Foulelfmeter) Stefan Mauerkirchner, 3:0 (81.) Dominik Waritschlager. – Zuschauer: 350.

SV Aschau/Inn – SV Heimstetten II 1:3 (0:3): Tore: 0:1 (15.) Christoph Schleger, 0:2 (41.) Emanuele Fino, 0:3 (45.) Emanuele Fino, 1:3 (64.) Seyed Hoseyni. – Zuschauer: 60.

SB/DJK Rosenheim II - VfL Waldkraiburg 1:3 (1:2): Tore: 0:1 (17.) Burhan Karababa, 1:1 (22.) Dominik Reichmacher, 1:2 (40.) Liviu Pantea, 1:3 (88., Eigentor) Sebastian Niesner. – Zuschauer: 50.

TSV Ebersberg - TSV Ottobrunn 0:4 (0:2): Tore: 0:1 (15.) Falk Schubert, 0:2 (20.) Timo Aumayer, 0:3 (62., Eigentor) Konrad Voglsinger, 0:4 (80.) Michael Hachtel. – Zuschauer: 60.

SV/DJK Kolbermoor - ESV Freilassing 3:3 (1:1): Tore: 1:0 (16.) Thomas Rothmayer, 1:1 (27.) Christian Niederstraßer, 2:1 (48.) Alexander Schlosser, 2:2 (75.) Christian Niederstraßer, 3:2 (87.) Raphael Pszolla, 3:3 (90.) Christian Niederstraßer. – Besonderheit: Rote Karte für Dominik Schlosser (SV/DJK Kolbermoor) wegen Tätlichkeit (3.). – Zuschauer: 140. cs