weather-image
27°

Die »Hunderter-Marke« nur knapp verfehlt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Auch er trug mit einer guten Leistung zum Sieg der DJK bei: Michi Aicher (am Ball). (Foto: Weitz)

Die Basketballer der DJK Traunstein reisten zum Duell der Bezirksliga Ost beim TSV Grafing und kehrten mit einem deutlichen 93:60-Erfolg von ihrer Pflichtaufgabe zurück.


Trainer Antonios Alexoudas konnte zwar nicht auf einen kompletten Kader, jedoch auf alle Leistungsträger zurückgreifen, sodass er mit neun Akteuren dennoch gut aufgestellt war.

Anzeige

Wie man hörte und wie sich dann vor Ort auch bestätigte, sind die Gastgeber seit Saisonbeginn von Aufstellungsproblemen geplagt. Im Hinspiel in der Hans-Dierl-Halle hatten die DJKler bereits einen deutlichen 79:46-Sieg eingefahren.

Daniel Berger, Max Hoernes und Kapitän Simon Scharf setzten die ersten Treffer, man ging mit 9:3, 25:9 in Führung und mit 30:11 aus dem ersten Viertel. Alle Angriffszüge wurden temporeich ausgeführt, auch von der Freiwurflinie war man relativ treffsicher und konnte am Ende von 28 zugesprochenen 17 zu Treffern verwerten.

Zu Beginn des zweiten Viertels zeigten Alex Dömel, Michael Aicher und auch Simon Graßer, dass sie nahtlos ins Geschehen eingreifen können und der Vorsprung wurde bis zur Pause auf 21:48 aus Sicht der hoffnungslos überforderten Gastgeber ausgebaut. Die beiden DJK-Regisseure Alex Aigner und Martin Jimenez-Apro führten mit großer Übersicht Regie und leiteten die Angriffszüge ein.

Abpraller setzte Alex Dömel in der gegnerischen Zone konsequent in Zählbares um. Nach Wiederbeginn schlichen sich aufgrund des ungefährdeten Vorsprungs und vermeintlich sicheren Sieges einige Konzentrationsfehler ein, was Grafing zumindest dieses Viertel ausgeglichen gestalten ließ; nach dem es immer noch 43:72 stand.

Am Ende konnte die Einhundert-Punkte-Marke nicht erreicht werden, der Sieg brachte die Gäste jedoch wieder auf den angepeilten dritten Tabellenplatz.

Am kommenden Sonntag erwartet man wieder in eigener Halle den TSV Bad Reichenhall, der sich mit einem Erfolg über Schlusslicht BSG TuS Töging/SpVgg Jettenbach (10.) auf einen sicheren siebten Tabellenplatz hocharbeiten und den Klassenerhalt sichern konnte.

In Grafing spielten: Michael Aicher 4 Punkte, Alexander Aigner, Daniel Berger 14, Alexander Dömel 18, Simon Graßer 2, Max Hoenres 24, Martin Jimenez-Apro 2, Mathias Magg 10, Simon Scharf 19. C.H.