weather-image
Ruperti-Hallenturniere: Endrunde der A-Junioren am Sonntag in Traunreut

Die erste Entscheidung fällt

Mit fünf Zwischenrunden und einer Endrunde sowie zwei Runden der »Zweiten Mannschaften« werden die Fußball-Hallenturniere für den Nachwuchs aus der Gruppe Ruperti fortgesetzt. Das heißt, nach diesem Wochenende steht der erste Gesamtsieger der 42. Auflage der Wieninger-Libella-Turniere fest, nämlich in der Altersklasse der A-Junioren.

So ballsicher wollen sich seine Mannschaftskollegen und er auch bei der Zwischenrunde der D-Junioren in Seeon zeigen: Kilian Lang vom TuS Traunreut. (Foto: Weitz)

Denn bei den U-19-Fußballern findet die Endrunde statt, und zwar an diesem Sonntag ab 14 Uhr in der Halle des TuS Traunreut. Dabei hofft Gastgeber TuS Traunreut auf ein gutes Ergebnis seiner eigenen Mannschaft, die sich für dieses Finale qualifiziert hat. In der Gruppe A treffen die Siemensstädter auf die JFG Teisenberg, die SG Seeon/Obing und die JFG Salzachtal. In der Gruppe B sind am Start: JFG Hochstaufen, SG Chieming, ESV Freilassing, SG Saaldorf/Surheim.

Anzeige

Die zweite (und letzte) Etappe auf dem Weg in die Endrunden in ihren Altersklassen haben die Mannschaften vor sich, die in den Zwischenrunden der C- bis F-Junioren an diesem Wochenende antreten. Die erste Etappe – das heißt die Vorrunde – haben sie ja bereits erfolgreich überstanden, nun geht es in den Zwischenrunden darum, ins Finale einzuziehen. Die ersten zwei sind sicher weiter, pro Altersklasse kommen zudem aus den drei Zwischenrunden die je zwei besten Dritten weiter. Je zwei Runden finden diesmal in Seeon und Piding statt, eine in Inzell.

In der Eisschnelllauf-Hochburg steht am heutigen Samstag (14 Uhr) die Zwischenrunde III der C-Junioren auf dem Programm. Ist der Dritte von Inzell besser als der Dritte der bereits ausgetragenen Zwischenrunde II (SG Laufen/Leobendorf mit 10:10 Toren und 7 Punkte), steht er sicher im Finale (Samstag, 14. Februar in Obing). Falls nicht, muss er abwarten, was in der anschließenden Zwischenrunde I eine Woche später passiert. In Inzell spielen: JFG Hochstaufen, SG Waging/Petting, SV Seeon, TSV Siegsdorf, DJK Kammer, SG Schönau.

Bei den D-Junioren haben bereits zwei Turniere der »zweiten Etappe« stattgefunden. So ist die Zielmarke für den Dritten der Zwischenrunde III (Sonntag, 9.15 Uhr in Seeon) bereits klar: Es gilt, den SBC Traunstein (5:10/6) als den bisher schwächeren Dritten zu übertreffen. Gelingt dies, ist der Tabellendritte von Seeon weiter, gelingt dies nicht, ist die Endrunde (Sonntag, 22. Februar in Oberndorf) verfehlt. Hier kämpfen um ein Ticket: TuS Traunreut, JFG Hochstaufen. FC Hammerau II, SG Saaldorf/Surheim, TSV Waging, JFG Salzachtal.

Noch keine Zwischenrunde gab es bislang bei den E-Junioren, dafür stehen diesmal gleich zwei auf dem Programm. In Seeon (ZR II) spielen am Sonntag ab 14 Uhr: TV Obing, TSV Übersee, DJK Weildorf, DJK Otting, SV Kirchanschöring, TuS Traunreut II. In Piding (ZR I) spielen am Sonntag ab 9.30 Uhr: ASV Piding, FC Hammerau, SG Schönau, TSV Fridolfing, SV Saaldorf, TSV Bad Reichenhall. Besonders freuen würden sich die Gastgeber aus Piding über den Finaleinzug: denn das Endturnier wird am Samstag, 7. Februar wiederum in Piding ausgetragen.

Mit Heimvorteil geht der ASV auch bei der Zwischenrunde III der F-Junioren am Sonntag ab 14 Uhr ins Rennen. Gegner des ASV um den Einzug in die Endrunde (Sonntag, 8. Februar in Mitterfelden) sind: FC Hammerau, SV Laufen, TSV Petting, SV Saaldorf, SC Anger.

Zwei Runden für die »Zweiten Mannschaften«

Des weiteren gibt es an diesem Wochenende zwei in sich geschlossene Runden der »Zweiten Mannschaften«. In der Gruppe III der F-II-Junioren treten am heutigen Samstag ab 9.15 Uhr in Inzell an: SC Inzell, SV Ruhpolding, SC Anger, FC Bischofswiesen, FC Hammerau III, SV Marzoll, ASV Piding und SG Schönau.

An der Gruppe IV der F-2-Junioren (Sonntag, 9 Uhr in der Halle des TuS Traunreut) beteiligen sich: TuS Traunreut, TSV Stein, SV Oberteisendorf, SV Seeon, TSV Bergen, BSC Surheim und TSV Bad Reichenhall. who