weather-image
20°

Die DJK setzt auf ihre Heimstärke

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er will sich auch von mehreren Gegnern nicht bremsen lassen: Alexander Dömel – hier gegen die Dingolfinger Roland Veith und Boreslav Steinmetz (10) – will mit der DJK Traunstein einen Heimsieg gegen den MTSV Schwabing III einfahren und dabei an die gute Leistung aus dem Hinspiel anknüpfen. (Foto: Weitz)

Die Basketballer der DJK Traunstein sind nach der Faschingspause wieder in der Bezirksoberliga im Einsatz. Im vorletzten Heimspiel dieser Saison empfangen sie am heutigen Samstag um 18.30 Uhr den MTSV Schwabing III in der Hans-Dierl-Halle an der Rosenheimerstraße und wollen mit einem Erfolg ihre gute Heimbilanz ausbauen.


Die Münchner stehen derzeit an der 8. Tabellenposition (8:10) der Bezirksoberliga und unterlagen im Hinspiel überraschend deutlich mit 59:92. Damals hatten Center Daniel Berger, Allrounder Alexander Dömel und Regisseur Max Hoernes ein gutes Händchen und punkteten zweistellig.

Anzeige

In Reihen des MTSV III stehen junge, sehr talentierte Spieler, die aufgrund einer Doppellizenz auch höherklassig in der Bayernliga eingesetzt werden dürfen. Sollen sie auflaufen, ist das Team um Klassen besser als ohne sie und hat ein anderes Gesicht. Es bleibt abzuwarten, mit welcher Formation die Gäste heute antreten werden. Die Traunsteiner hoffen unabhängig davon auf ein weiteres Erfolgserlebnis.

Mit einer Bilanz von 11:7 Siegen nehmen sie derzeit den 4. Tabellenplatz ein. Spielertrainer Alexander Aigner kann auf eine schlagkräftige, elfköpfige Truppe zurückgreifen, die vor heimischer Kulisse vor Spiellaune brennt. Im Erfolgsfall kann man weiter im oberen Tabellendrittel bleiben. Insgesamt haben die Traunsteiner noch vier Saisonspiele vor sich. C.H.

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein