weather-image

Dezimierte DJK mit starker Leistung

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Für die DJK Traunstein bestritt er sein erstes Saisonspiel: Michael Aicher (am Ball). (Foto: Weitz)

Die Basketballer der DJK Traunstein konnten trotz stark dezimierter Truppe die SpVgg Altenerding 65:55 bezwingen und in der Tabelle der Bezirksoberliga einen Platz gutmachen. Die Gäste liefen mit vollbesetzter Bank auf und waren zumindest zahlenmäßig überlegen. Umso mehr konzentrierten sich die Platzherren.


Die Truppe von Trainer Antonios Alexoudas musste auf Kapitän Simon Scharf, Flügelflitzer Mathias Magg und Norman Starflinger verzichten, Allrounder Alexander Dömel musste aufgrund einer starken Erkältung ebenfalls absagen. Erfreulich war jedoch das Comeback von Alexander Aigner, der nach massiven Hüftproblemen wieder belastbar ist und sich voll einbrachte.

Anzeige

Ebenso bestritt Michael Aicher nach der Fußballsaison sein erstes Spiel in dieser Saison und fiel durch drei wichtige Dreipunktetreffer im Verlauf der Partie, aber auch durch vollen Einsatz positiv auf. Ebenso war der Einsatz von Center Wolfgang Brummeisl nach seiner langen Abstinenz sehr effektiv, vor allem unter den Körben sowohl in der Verteidigung als auch im Angriff war er ein wichtiger Aktivposten.

Die lautstarke Kulisse erlebte zu Beginn der Partie zwei vergebene DJK-Chancen, ehe die Altenerdinger trafen. Max Hoernes setze einen seiner vier Dreipunktewürfe, Michael Aicher tat es ihm gleich und Philipp Aigner war ebenfalls treffsicher, sodass man einen Vorsprung herausarbeitete. Dieser schmolz bis Ende des ersten Viertels jedoch auf 18:16 zusammen, denn die SpVgg war vor allem aus der Dreipunktedistanz erfolgreich. Routinier Martin Jimenez-Apro zeigte in einigen schönen Anspielen an seine Mitspieler, dass er ein gutes Auge hat und als Aufbauspieler eine Ergänzung ist.

Im zweiten Spielabschnitt übernahm Richard Rattay die Regie. Es entwickelte sich eine interessante Partie. Mit großem Korbdrang, aber auch gutem Auge für seine Mitspieler führte er sein Team zu einer 37:31-Pausenführung.

Nach Wiederbeginn setzte Max Hoernes einen weiteren Dreier, Center Wolfgang Brummeisl und Christian Ortner waren unter dem Gästekorb erfolgreich, aber auch von der Freiwurflinie. Die Schiedsrichter hatten die sehr fair geführte Partie gut unter Kontrolle, wobei die Gäste erheblich öfter an die Freiwurflinie durften, dort jedoch keinen guten Tag hatten und dreizehn Chancen ungenutzt ließen.

Im Schlussviertel, das die Traunsteiner mit 52:44 begannen, wurde es nochmal spannend, da der Tabellenelfte auf vier Punkte herankam. Die DJKler verstanden es jedoch nach einem weiteren Dreier von Aicher und Hoernes den Vorsprung wieder auszubauen und das Spiel gekonnt über die Zeit zu bringen. Nun hat man den angestrebten Mittelfeldplatz (6./4:3 Siege) gesichert und das Punktekonto ins Positive gestellt. Am kommenden Sonntag gastiert man beim BC Hellenen München II (4./5:2).

Gegen die SpVgg Altenerding spielten: Michael Aicher 11 Punkte/3 Dreier, Alexander Aigner 2, Philipp Aigner 6, Wolfgang Brummeisl 7, Martin Jimenez-Apro, Christian Ortner 7, Richard Rattay 9, Max Hoernes 23/4. C.H.

Italian Trulli