weather-image
-2°

Deutschlands beste Ringer

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Souveräner Deutscher Schulmeister im Ringen: Die Mitglieder der SAG Ringen der Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule Traunstein (von links) Sergej Sebold, Artur Tatarinov, Ilja Vorobev, Eduard Tatarinov, Eduard Hill und Simon Öllinger mit ihrem Trainer Petar Stefanov (mit Pokal). (Foto: Wittenzellner)

Riesenerfolg für die SAG Ringen der Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule Traunstein. Die Nachwuchskämpfer um SAG-Leiter Petar Stefanov gewannen in der Wettkampfklasse II (Jahrgang 1996 bis 1999) im hessischen Niedernberg souverän den Titel im dritten bundesweiten Ländervergleich im Schulringen unter dem Motto »Jugend trainiert für Olympia«.


Neben der Traunsteiner Kohlbrenner-Schule hatten sich über den Ländervergleich noch das Bergstraßen-Gymnasium Hemsbach (Baden/Württemberg), die Sportschule Halle (Sachsen-Anhalt) und die Dietrich-Bonhoeffer-Schule Rimbach (Hessen) für den Wettbewerb qualifiziert.

Anzeige

Doch keiner der Kontrahenten konnte den Ringern aus der Großen Kreisstadt auf der Matte ernsthaft gefährlich werden. Alle drei Vergleiche wurden gewonnen. Der Erfolg ist umso beachtlicher, als die Mannschaft eine Gewichtsklasse (50 kg) unbesetzt lassen musste.

Artur Tatarinov (55 kg), Simon Öllinger (60 kg), Eduard Tatarinov (60 kg/66 kg), Sergej Sebold (plus 66 kg), Ilja Vorobev (66 kg/plus 66 kg) und Eduard Hill (plus 66 kg) konnten bis auf einen Einzelkampf alle Mattenduelle letztlich klar für sich entscheiden und holten verdient den Pokal der erfolgreichsten deutschen Schulmannschaft.

Der von der Deutschen Schulsportstiftung ausgeschriebene Wettkampf wurde vom KSC Niedernberg perfekt ausgerichtet. awi