weather-image
26°

Deutscher Nachwuchs dominiert

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Viktoria (links) und Maxi Schuhbeck sowie Sinah Reschberger vom EC Lampoding waren beim U-16-Euro-Grand-Prix erfolgreich. (Foto: Kamhuber)

Die deutschen Nachwuchs-Stocksportler haben beim U-16-Euro-Grand-Prix in Pleinting bei Vilshofen drei von vier Titeln geholt und einen Fünffacherfolg im Zielschießen durch Patrick Hirtreiter (TSV Mamming), Maxi Schuhbeck (EC Lampoding), Daniel Hornberger (SV Windberg), Fabian Greil (ESC Straßkirchen) und Jonas Huber (TSV Niederviehbach) gefeiert. In den drei Wertungsklassen Mannschaftsspiel sowie Zielschießen Einzel- und Nationenwertung traten die Nachwuchs-Stocksportler aus Österreich, Italien, Slowenien, Tschechien und Deutschland gegeneinander an.


Drei von vier Siegen gehen an Deutschland

Von den vier möglichen Grand-Prix-Siegen gingen drei an Deutschland, wobei ein grandioser Fünffacherfolg herausragte. Im Einzel-Zielschießen der männlichen Jugend siegte Patrick Hirtreiter vom TSV Mamming mit 603 Punkten vor Maxi Schuhbeck (596/EC Lampoding), Daniel Hornberger (577/SV Windberg), Fabian Greil (558/ESC Straßkirchen) und Jonas Huber (526/TSV Niederviehbach). Auf Rang sechs folgte mit Florian Paar (503) einer der insgesamt zehn gestarteten Österreicher.

Anzeige

Bei der weiblichen Konkurrenz drängte sich Lampodings Viktoria Schuhbeck mit 497 Punkten zwischen die beiden Italienerinnen Nadia Dezini (503) und Nicole Kühbacher (406). Fürs Finale qualifizierten sich die besten fünf weiblichen und sechs männlichen Vorrundenteilnehmer. Auch in der Ziel-Nationenwertung gab Deutschland den Ton an und triumphierte mit 302 Punkten vor Österreich (274) und Italien (243).

Die Erfolgsgeschichte der Ziel- setzten die Mannschaftsschützen fort. Nach der Vorrunde musste sich Deutschland zwar noch hinter Österreich anstellen, nach Halbfinalsiegen standen sich die Teams aber im Finale wieder gegenüber und Fabian Greil (ESC Straßkirchen), Andreas Eder (SV DJK Pleiskirchen), Daniel Hornberger (SV Windberg), Sinah Reschberger und Maxi Schuhbeck (beide EC Lampoding) behielten die Nerven: Sie triumphierten nach einem atemberaubenden Endspiel hauchdünn mit 11:9 Punkten.

Im Spiel um Bronze setzte sich Deutschland II durch. Jonas Huber (TSV Niederviehbach), Stefan Gießer (EC Penzing), Patrick Hirtreiter (TSV Mamming), Moritz Biederer (EC Eibsee Grainau) und Viktoria Schuhbeck (EC Lampoding) verdrängten Österreich II mit 14:9 vom Podest.

Über die zentrale deutsche Talentsichtung hatten sich Sinah Reschberger, Viktoria und Maxi Schuhbeck vom EC Lampoding für das internationale Kräftemessen der nationalen Hoffnungsträger qualifiziert. Sinah Reschberger errang mit den Schützen Fabian Greil (ESC Straßkirchen), Daniel Hornberger (SV Windberg), Andreas Eder (SV DJK Pleiskirchen) und ihrem Bruder Maxi im Mannschaftsspiel den 1. Platz.

Silber für Viktoria Schuhbeck

Viktoria Schuhbeck gewann bei den weiblichen Teilnehmerinnen Silber im Einzel-Zielschießen und belegte mit Deutschland II den 3. Platz im Mannschaftsspiel. Ihr Bruder Maxi gewann im Einzel-Zielschießen den 2. und mit der deutschen Nationalmannschaft sowohl im Team-Zielschießen als auch im Mannschaftsspiel den Grand-Prix. Mit zwei Gold- und einer Silbermedaille war er der erfolgreichste Teilnehmer des gesamten Turniers. – Die Ergebnisse:

Stocksport Jugend Grand Prix U16 Mannschaftsspiel, Vorrunde: 1. Österreich 12:2; 2. Deutschland 10:4; 3. Österreich II 9:5; 4. Deutschland II 7:7; 5. Italien I 6:8; 6. Italien II 6:8; 7. Slowenien 6:8; 8. Tschechien 0:14. – Halbfinale: Österreich - Deutschland II 11:9; Deutschland - Österreich II 24:0. – Kleines Finale: Deutschland II - Österreich II 14:9. – Finale: Deutschland - Österreich 11:9.

Zielschießen, Einzel weiblich: 1. Nadia Dezini (ITA) 503 Punkte; 2. Viktoria Schuhbeck (EC Lampoding) 497; 3. Nicole Kühbacher (ITA) 406; 4. Alin Strnad (SLO) 322; 5. Laura Albenberger (ITA) 320; 6. Johanna Kamelger (ITA) 168; 7. Sina Reschberger (EC Lampoding) 132.

Männlich (10 von 30): 1. Patrick Hirtreiter (TSV Mamming) 603; 2. Maxi Schuhbeck (EC Lampoding) 596; 3. Daniel Hornberger (SV Windberg) 577; 4. Fabian Greil (ESC Straßkirchen) 558; 5. Jonas Huber (TSV Niederviehbach) 526; 6. Florian Paar (AUT) 503; 7. Stefan Gießer (EC Penzing) 272; 8. Andreas Eder (SV DJK Pleiskirchen) 267; 9. Michael Regelfelder (AUT) 263; 10. Zan Strnad (SLO) 252.

Mannschaft: 1. Deutschland 302 Punkte; 2. Österreich 274; 3. Italien 243; 4. Slowenien 185; 5. Tschechien 171. kam