weather-image
19°

Deutliche Pleite im Spitzenspiel

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Traunsteins Stefan Gruber erzielte gegen den BC Hellenen München II zwar 14 Punkte, das genügte aber nicht für einen Sieg gegen den neuen Tabellenführer. (Foto: Weitz)

Mit einem deutlichen 75:49-Erfolg haben sich die Basketballer des BC Hellenen München II im Spitzenspiel gegen den TV Traunstein durchgesetzt und den TVT von der Tabellenspitze der Bezirksoberliga verdrängt. Gegen einen starken Gegner erreichte kein Traunsteiner Akteur Normalform und so gelang es den Gästen nur ein Viertel lang, die Partie ausgeglichen zu gestalten.


Stefan Gruber und Julian Rosnitschek punkteten in der Anfangsphase verlässlich für den TVT, das erste Viertel verlief so noch ausgeglichen (15:12). Es zeigte sich aber schon, dass gerade Stefan Gruber als Ligatopwerfer besonders bewacht wurde und sich jeden Punkt hart erkämpfen musste. Auch der ansonsten so verlässliche Punktesammler Valentin Rausch hatte einen sehr schweren Stand.

Anzeige

Das folgende Viertel brachte dann schon die Vorentscheidung: Mit harter und disziplinierter Verteidigung und Treffsicherheit im Angriff setzten sich die Gastgeber aus München Stück für Stück ab. Das Traunsteiner Spiel litt in dieser Phase vor allem unter mangelnder Geschwindigkeit in der Ballzirkulation, die Gäste verließen sich zu sehr auf Einzelaktionen, anstatt Lücken in der Hellenen-Verteidigung zu suchen. Der Pausenstand von 45:26 war schließlich die Folge eines reichlich verkorksten Viertels.

Im dritten Viertel schien das Aufbäumen des TVT Erfolg zu bringen. Offensivrebounds von Franz Hell verschafften Thomas Weber zweimal die Gelegenheit, aus der Distanz zu treffen, und er trug damit zu einem 10:2-Lauf des TVT bei. Doch die abgeklärten Gäste ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Mit sehr variablem Angriffsspiel und individuellem Talent fand der BC die richtige Antwort und stoppte den Lauf der Traunsteiner.

Am Ende entschieden die Gäste aus dem Chiemgau zwar das Viertel knapp für sich, für die erhoffte Aussicht auf eine Gewinnchance im letzten Viertel genügte der Stand von 62:44 aber nicht. Verbissen kämpfte der TVT im letzten Spielabschnitt, viel gelingen wollte aber nicht mehr, sodass am Ende die 49:75-Niederlage für Traunstein feststand.

Mit dem Sieg hat der BC Hellenen München II nun die Tabellenführung übernommen. Das Spitzenduo hat aber jeweils erst zwei Spiele verloren. Hinter den beiden Führenden tut sich in der Tabelle schon eine kleine Lücke auf: Die TG Landshut an 3. Position musste schon vier Saisonniederlagen einstecken. Mit dem 2. Platz belegt der TVT weiterhin einen Aufstiegsrang.

Das kommende spielfreie Wochenende ist den Traunsteiner Basketballern trotzdem willkommen – es bietet die Gelegenheit, die Köpfe freizubekommen und mit neuer Motivation an die nächsten Aufgaben heranzugehen.

Für den TV Traunstein spielten Stefan Gruber (14 Punkte), Thomas Weber (11/3 Dreier), Valentin Rausch (8), Julian Rosnitschek (8), Andreas Schmidmayer (3), Alexander Guggenberger (2), Simon Haunerdinger (2), Franz Hell (1), Niklas Joerger, Frederik Jürgens, Sebastian Kösterke und Lukas Schwankner. JR