weather-image
15°

Derbyhit beim TSV Bergen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er will mit dem TSV Bergen seinem Gegenspieler und dem gegnerischen Team das Nachsehen geben: TSV-Spieler Arjanit Deliu. (Foto: Wirth)

Mit dem Derbyhit zwischen dem TSV Bergen und dem Tabellenführer TSV Übersee geht der 6. Spieltag in der A-Klasse 2 über die Bühne. Dabei wollen beide an das letzte Wochenende (Bergen) und an die bisher absolvierten Spiele (Übersee) anknüpfen. Zuhause spielt auch der SC Schleching, der den TSV Bernau begrüßt. Nach einer Woche Pause greift auch der ASV Grassau wieder ins Geschehen ein, seine Auswärtsreise führt zum WSV Aschau im Chiemgau.


Der Spieltag wurde schon am gestrigen Freitag beim Tabellenletzten TuS Prien II (13./3 Punkte) gegen den SV Prutting (9. Platz/5/bei Redaktionsschluss noch nicht beendet) eröffnet.

Anzeige

Am heutigen Samstag (15 Uhr) steht der Derbyhit im Mittelpunkt und der TSV Bergen (5./7) scheint gerüstet zu sein. Die Elf von Herbert Bischof feierte in Bernau einen 3:1-Auswärtssieg und bleibt dem Spitzentrio auf den Fersen, auch wenn der Abstand zum Spitzenreiter schon satte sechs Punkte beträgt. Doch der könnte am Fuße des Hochfelln auf drei Zähler reduziert werden. »Mit dem verdienten Auswärtssieg konnten wir uns für die letzten Niederlagen rehabilitieren«, sagt Willy Laschinger aus der Bergener-Presseabteilung.

Übersee (13 Punkte) musste gegen den ASV Eggstätt erstmals einen Zähler abgeben. Dabei lag die Neidig-Elf zweimal zurück, doch Florian Griesbeck rettete mit seinen Saisontoren acht und neun zumindest einen Punkt. Nun soll in Bergen an den perfekten Saisonstart angeknüpft werden, ein Sieg scheint im Bereich des Möglichen. Dennoch sollte eine Punkteteilung auch als Erfolg gewertet werden. Es wird auf alle Fälle eine heiße Angelegenheit werden. Die Spitze wird bei einem Vier-Punkte-Vorsprung gegenüber dem WSV Samerberg auf alle Fälle erhalten bleiben.

Der SC Schleching (8./6) hat heute um 16 Uhr im eigenen Geigelstein-Stadion den TSV Bernau (5./7) als Heimspielgegner, der nun für die Niederlage beim ESV Rosenheim (1:3) büßen soll. Im Gelb-Schwarz-Duell hofft die Elf von Robert Veichtlbauer auf den zweiten Heimsieg. Bernau hat schon vier Auswärtspunkte geholt, doch die Heimniederlage gegen Bergen schmerzte die Truppe von Antonio Daniese sehr.

Wie hat der Tabellendritte ASV Grassau (7) das spielfreie Wochenende nach der Derbypleite beim SC Schleching verkraftet? Beim WSV Aschau (10./4) ist die Kaltenhauser-Elf heute ab 16 Uhr gefordert. Die Chiemgauer haben die Last des verlorenen Relegationsspiels in Seeon (2:3 gegen Kirchweidach/Halsbach) anscheinend noch immer nicht ablegen können, aber der WSV war auch erst dreimal im Einsatz, da fehlt der Rhythmus.

Grassau erlebte im Derby in Schleching einen herben Rückschlag. Nun ist der Absteiger zunächst einmal unter Zugzwang, die Kaltenhauser-Truppe will die Schmach vom Geigelstein-Stadion ausmerzen.

Die Spiele der FT Rosenheim (12./4) gegen den WSV Samerberg (2./9) heute um 14.30 Uhr, sowie des ASV Eggstätt (11./4), der am Sonntag um 14 Uhr den TSV Rimsting zum Derby begrüßt, vervollständigen den Spieltag. td