weather-image

Derbe Niederlage für den TuS

0.0
0.0

Nichts zu holen gab es für die Bezirksliga-Handballer des TuS Traunreut. Beim Tabellendritten HSG Kirchheim/Anzing II gab es eine derbe 23:40-Niederlage.


Das Hinspiel hatten die Industriestädter noch recht ausgeglichen gestaltet können; man verlor nur knapp mit 23:25. Allerdings reisten die Traunreuter diesmal nur mit zehn Spielern nach Kirchheim, das noch um den Aufstieg mitspielt.

Anzeige

Schnell gingen die Gastgeber mit 3:0 in Führung und bauten diesen Vorsprung kontinuierlich aus. Der TuS mühte sich redlich, kam jedoch nicht zum gewünschten Erfolg. So endete die erste Halbzeit mit 22:9 bereits klar für den Gastgeber.

In der zweiten Spielhälfte kamen die TuS-Handballer besser ins Spiel und konnten phasenweise mit Kirchheim mithalten. Besonders erwähnenswert war die Leistung des Traunreuter Neuzugangs Toni Mook, der mit fünf Treffern bester Werfer seiner Mannschaft war. Auch Marc Dengel, Markus Lindner und Phillip Sturm, kamen in der Folge besser ins Spiel und trafen mehrfach für ihr Team.

Allerdings reichte es an diesem Tag nicht, um Kirchheim zu bezwingen und so endete das Spiel verdient mit 40:23 für die HSG.

Will man nicht frühzeitig als Absteiger feststehen, muss der TuS Traunreut an diesem Sonntag im Derby gegen den TuS Prien unbedingt punkten.

Für den TuS Traunreut spielten: Ferdinand Hintz (im Tor) sowie Bernd Licinac, Sebastian Landa (2), Andreas Albrich, Markus Lindner (4), Martin Gizler (2), Philip Sturm (5), Moritz Knoop (1), Marc Dengel (4) und Toni Mook (5). lic