Bildtext einblenden
Er war der Held der Altenmarkter im Spiel gegen den SVL Tacherting: Leanda Williams (rechts, mit Tachertings Alexander Lanzl) schoss kurz vor Schluss den 2:1-Siegtreffer. (Foto: Butzhammer)

Der SC Vachendorf zieht davon

Der SC Vachendorf hat seinen 10. Sieg in der Fußball-Kreisklasse 4 perfekt gemacht. Gegen das kampfstarke Team aus Heiligkreuz (12. Platz/13 Punkte) gewann die Mannschaft von Martin Meier souverän mit 3:0. Mit diesem Ergebnis konnte sich der Spitzenreiter (32) in der Tabelle etwas absetzen.


Drei Punkte bei zwei Spielen weniger trennen die Vachendorfer nun vom TSV Bad Reichenhall, der in Bischofswiesen (9./14) überzeugte. Für eine große Überraschung sorgte der TSV Altenmarkt. Das Tabellenschlusslicht (8) gewann gegen den Tabellendritten aus Tacherting (26) überraschend mit 2:1.

SC Vachendorf - TSV Heiligkreuz 3:0

Der TSV Heiligkreuz startete stark in die Partie: Jonas Sinzinger umspielte am Strafraum die Innenverteidigung, sein Schuss ging jedoch übers Tor. Nach einem Einwurf von Thomas Grafestetter behinderten Torwart Anthony Morrison und ein Verteidiger sich gegenseitig, sodass Georg Klauser den Ball nur noch einschieben musste. Fünf Minuten später hatte der TSV die Möglichkeit zum Ausgleich. Martin Volzwinkler hatte sich gut durchgesetzt und bediente Jonas Sinzinger, dessen Schuss SC-Torwart Felix Wendl noch rechtzeitig aus dem Tordreieck fischte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war es erneut Volzwinkler, der gleich drei Vachendorfer stehen ließ, sein Abschluss war jedoch zu hoch. Glück hatte der SCV in der 73. Minute, als eine missglückte Flanke von Tobias Frisch sich unhaltbar für Morrison zum 2:0 ins lange Eck senkte – Tobias Schützinger hatte zuvor einen Ball im Mittelfeld erobert und Frisch angespielt. Nun war der Widerstand der Gäste gebrochen und der SCV bestimmte erstmals das Spiel. Mit einer schönen Kombination besiegelte der SCV schließlich das 3:0 in der 81. Minute. Der eingewechselte Thomas Klauser hatte Georg Klauser mit einem Doppelpass frei gespielt, dieser bediente Frisch mustergültig im Fünfer, der nur noch einschieben muste. TL

DJK Otting - SBC Traunstein II 5:0

Deutlich zu hoch verlor der SBC Traunstein II (10./14) in Otting (4./23). Die DJK bestimmte von Beginn an die Partie und zeigte ihre klare Offensivstärke. Bereits in der dritten Minute gelang Matthias Zahnbrecher der 1:0-Führungstreffer. Zwei weitere Tore folgten im Viertelstundentakt: Korbinian Thaller traf in der 17. Minute zum 2:0 und Matthias Zahnbrecher vollendete in der 32. Minute seinen Doppelpack. Der SBC II konnte auch in der zweiten Hälfte den hohen Rückstand nicht aufholen. Den Traunsteinern gelang kein Torabschluss und konnte gegen die starken Ottinger kaum etwas ausrichten. Korbinian Thaller schoss in der 58. Minute sein zweites Tor in dieser Partie (4:0) und Thomas Maier erhöhte zwölf Minuten vor Schluss zum 5:0.

SV Ruhpolding - SV Laufen 0:2

Der SV Ruhpolding startete mit guten Torchancen in die Partie gegen den SV Laufen. Doch weder Felix Daburger noch Valentin Gstatter konnten ihre Möglichkeiten nutzen. So nahmen die Gäste aus Laufen das Spiel in die Hand. In der 35. Minute verwertete Gerhard Nafe einen gut ausgespielten Konter ins Lattenkreuz – 1:0. Der sehr ersatzgeschwächte SVR fand auch in der zweiten Hälfte keinen Zugriff auf das Spiel – der SVR kam in Zweikämpfen zu spät oder individuelle Fehler machten den Platzherren das Leben schwer. In der 58. Minute entschieden die Laufener das Spiel für sich. Ein Angriff über die linke Seite erreichte Gabriel Öllerer, der den Ball ins lange Eck einnetzte – 2:0. FS

DJK Weildorf - ASV Piding 2:3

Bitter war die 2:3-Niederlage der DJK Weildorf: Nachdem der ASV Piding früh in Führung ging, glich die Mannschaft von Trainer Willi Aigner den 0:2-Rückstand noch rechtzeitig aus. Allerdings gelang dem ASV in der Nachspielzeit noch der 3:2-Siegtreffer. Nach einer Ecke von Martin Reichenberger in der 20. Minute erzielte Georg Wieser per Kopf das 0:1. Kurz vor der Pause klärte zwar Torwart Bernhard Hell den Schuss von Hans Freimanner, den Abpraller verwandelte aber Martin Reichenberger zum 0:2.

Nach der Pause kam Weildorf stärker ins Spiel. So traf Maximilian Eisl nach einem Eckball von Florian Berger per Kopf zum 1:2-Anschlusstreffer (51.). Nach einer schönen Ballstafette von Simon Eisl zu Christoph Eisl stand Christopher Berger frei und überwand Torwart Daniel Miethsam zum 2:2 (69.). Den Schlusspunkt setzte Hans Freimanner mit einem energischen Alleingang. Der Pidinger umspielte drei DJK-Abwehrspieler und besiegelte den Sieg des ASV. AO

FC Bischofswiesen - TSV Bad Reichenhall 1:3 (0:1). Tore: 0:1 Benedict Donaubauer (Elfmeter/45.), 0:2 Benedict Donaubauer (65.), 1:2 Mario Rechtenbach (67.), 1:3 Marcus Mayr (90.).

TSV Altenmarkt - SVL Tacherting 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Alexander Randlinger (11.), 1:1 Muhammed Demir (70.), 2:1 Leanda Williams (88.).

aha

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein