weather-image
12°

Der SB Chiemgau Traunstein siegt in Erlbach

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Keine Chance für Erlbachs Torwart Klaus Malec (links): Traunsteins Thomas Höhensteiger traf gegen den Bayernliga-Absteiger zweifach, der SBC gewann mit 4:1. (Foto: Butzhammer)

Der SB Chiemgau Traunstein hat sein Spiel beim SV Erlbach in der Fußball-Landesliga Südost klar mit 4:1 gewonnen. Allerdings mussten die Gastgeber stark geschwächt antreten: Fast die komplette Mannschaft hatte sich mit einem Magen-Darm-Virus infiziert. Wolfgang Hahn, Alexander Fischer und Manuel Gruber konnten gar nicht erst antreten, Harald Bonimeier, Klaus Malec, Marc Bruche, Stephan Masberger, Philipp Karpfhammer gingen geschwächt in die Partie.


Beide Trainer blieben mit ihren Teams hinter den Erwartungen zurück und wollten das Spiel unbedingt zu ihren Gunsten entscheiden. Es entwickelte sich in den ersten Minuten eine Partie mit sehr überschaubarem Niveau. Die Hausherren verbuchten die erste Chance durch einen Freistoß von Johannes Penkner, der in der Mauer landete. Der Nachschuss von Peter Schreiner landete knapp neben dem Tor (18. Minute).

Anzeige

Die beste Gelegenheit zur Führung hatte nach einem Konter Traunsteins Maximilian Probst auf dem Fuß. Er zog ab, aber Klaus Malec lenkte den Ball mit den Fingerspitzen an den Innenpfosten, von wo er wieder in das Feld zurücksprang (24.). Erlbachs Youngster Philipp Karpfhammer nahm sich ein Herz, zog trocken ab, verfehlte das Tor aber knapp (33.). Als alles schon nach einem torlosen Pausenstand aussah, köpfte Johannes Maier eine Freistoßvorlage von Johannes Penkner unhaltbar zum 1:0 ein (45.).

Was sich gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit abspielte, war für die Spieler und Fans des SV Erlbach ein zehnminütiger Albtraum: Gleich zwei Abwehrspieler schafften es nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern und nach zwei Kombinationen hatte Thomas Höhensteiger keine Mühe, zum 1:1 einzunetzen (46.).

Wieder wurde Erlbach auf der linken Seite ausgekontert, der Ball landete wieder bei Höhensteiger, der auch mit dem 1:2 keine Mühe hatte (49.). Dann lenkte auch noch Harald Bonimeier einen Freistoß unhaltbar zum 1:3 ins eigene Tor (53.). Jetzt war die Erlbacher Defensive völlig von der Rolle und stand Maximilian Probst beim 1:4 Spalier (55.).

Die Verbesserung des Resultats gelang nicht mehr, denn je ein Kopfball von Marc Bruche und Harald Bonimeier wurden für den bereits geschlagenen Traunsteiner Tormann von der Linie befördert.

SV Erlbach: Malec, Penkner, Bonimeier (68. Huber), Karpfhammer, Schreiner, Masberger, Salzinger, Holzner (56. Leitmeier), Riedl, Maier, Bruche (60. Mesic).

SB Chiemgau Traunstein: Ndiaye, Frisch, Köppl, D. Schlosser, A. Schlosser, Schön, Probst, Willberger (81. Maaßen), Marchl (77. Tahir), Waldemar, Mayer (46. Höhensteiger).

Tore: 1:0 Maier (45.), 1:1 Höhensteiger (46.), 1:2 Höhensteiger (49.), 1:3 Bonimeier (53./Eigentor), 1:4 Probst (55.).

Zuschauer: 220.

Schiedsrichter: Andreas Hartl (Passau). fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen