weather-image
16°

Der SB Chiemgau II will vorlegen

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Der Traunsteiner Michael Reis (links, hier im Duell mit dem Laufener Helmuth Putzhammer) hofft darauf, dass er mit seiner Mannschaft heute punkten kann. (Foto: Wirth)

Der 6. Spieltag in der Fußball-Kreisklasse IV beginnt bereits am Donnerstag: Der SBC Traunstein II (5. Platz/8 Punkte) empfängt um 19 Uhr Verfolger TSV Fridolfing (6./7).


Die Gastgeber wollen dabei endlich ihren ersten Heimsieg der Saison holen. »Das wird aber nicht einfach«, warnt Traunsteins Trainer Gerry Straßhofer. »Fridolfing hat sehr viele erfahrene Spieler und eine gute Mischung in der Mannschaft. Sie werden uns alles abverlangen.«

Anzeige

Einfach will es der SB Chiemgau II den Gästen aber auch nicht machen. »Wir haben zwar einige Verletzte, aber die Jungs geben im Training richtig Gas. Da ist es schön, wenn wir uns so wie in Bad Reichenhall auch dafür belohnen können«, sagt Gerry Straßhofer. Dort gab es zuletzt einen 2:1-Sieg für seine Mannschaft – die hat bisher ihre zwei Erfolge auswärts gefeiert, zu Hause gab es zweimal nur einen Punkt. »Wir wollen es auf jeden Fall beibehalten, kein Spiel zu verlieren«, betont Traunsteins Trainer. Immerhin hat Fridolfing auswärts in dieser Saison noch nicht gewonnen (ein Unentschieden, eine Niederlage).

Einen Vorteil hat das vorgezogene Spiel am Donnerstagabend auf jeden Fall: »Wir können vorlegen und uns am Wochenende zurücklehnen«, meint Gerry Straßhofer. Mit einem Sieg würde sein Team sogar – zumindest bis zum Wochenende – die Tabellenführung übernehmen. »Damit beschäftigen wir uns im Moment nicht«, erklärt der SBC-II-Trainer. »Wir wollen jetzt erst mal 30 Punkte erreichen. Aber natürlich ist es schön, wenn die Jungs spüren, was machbar ist. Das stärkt das Selbstvertrauen.« jom

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein