weather-image
17°

Der nächste Trailrun kommt bestimmt

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Unser Sportredakteurin Stephanie Brenninger war am Wochenende beim Mountainman in Reit im Winkl dabei.

Ich hab's ja schon öfters betont: Das, was ich hier so mache, war anfangs ganz und gar nicht so geplant. Aber ja, ich wiederhole mich auch in diesem Punkt immer wieder gerne: Ich befinde mich tatsächlich auf meinem Weg zur ersten Triathlon-Langdistanz!


Und auf diesem Weg habe ich jetzt eben auch schon so einiges an sportlichen Premieren erlebt! Ich habe vor ein paar Jahren etwa noch gesagt: »Ich werde nie im Leben einen Berg hoch oder runter laufen.« Am Wochenende war's jetzt schon zum zweiten Mal in einem Wettkampf so weit: Wie Sie ja wissen, war ich beim Mountainman in Reit im Winkl am Start.

Anzeige

Und, um es kurz zu machen: Es war so was von genial und hat mir richtig viel Spaß gemacht! Meine Strecke wurde ja kurzerhand noch etwas umgeplant. Ich hatte also insgesamt 12,5 km zu absolvieren mit ein paar Höhenmeter rauf und ganz vielen runter! Das Interessante dabei ist – und ich stelle das auch immer wieder mit Erstaunen fest: Sport ist auch ganz viel Kopfsache! Während meine Füße nämlich einfach brav gelaufen sind, hat mein Schweinehund vor allem beim Bergablaufen immer wieder gepoltert: »Pass bloß auf! Das ist doch alles viel zu gefährlich. Hör' halt endlich auf. Geh' lieber runter!«

Im Ziel hab ich dafür dann die Quittung kassiert und echt auch etwas dumm geschaut – und zwar als ich die Zeiten auf meiner Uhr gecheckt habe: Ich bin doch tatsächlich den Kilometer mit dem steilsten Bergabstück am langsamsten von allen gelaufen! Ich musste darüber echt lachen – meine Trainerin Pamela Gutsch übrigens auch! Aber der nächste Trailrun kommt bestimmt und da will ich dann genau diesen Punkt besser machen! Und ich weiß jetzt: Ich kann das!

Das war dann die wichtigste Erkenntnis: Ich hab's geschafft und zwar richtig gut – und so hab' ich damit ganz viel Schwung holen können für den nächsten Trainingsblock. Und der ist jetzt doch ziemlich lang. Der nächste Wettkampf steht mit dem Traunsteiner Halbmarathon ja erst am 10. Mai im Terminplan, kurz darauf geht es dann am 24. Mai bei der Challenge St. Pölten mit dem ersten Mitteldistanz-Rennen in diesem Jahr weiter.

Und ich sag's Ihnen: Ich bin jetzt schon richtig gespannt darauf, wie es mir bei diesen beiden Wettkämpfen ergehen wird! Denn eines hat mir die Veranstaltung in Reit im Winkl nämlich auch klar gemacht: Mein Weg stimmt, das Training schlägt voll an! Stephanie Brenninger

Unsere Sportredakteurin Stephanie Brenninger setzt ihren Triathlon-Selbstversuch fort. Nachdem sie 2017 über die Volks-, 2018 über die Kurz- und 2019 über die Mitteldistanz gestartet ist, wird sie in diesem Jahr einen Zwischenschritt machen, um 2021 dann auf die Langdistanz zu gehen.

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein