weather-image
21°

Der bisher härteste Gegner

0.0
0.0

In einer ganz schweren Saison stehen die Traunsteiner Ringer in diesem Jahr in der Bayernliga. Dabei kommt die Verletztenliste doch schon fast einer halben Mannschaft gleich. »Leistungsträger der vergangenen Jahre wie beispielsweise Thomas Dandl kann man nicht einfach ersetzen«, betont TVT-Abteilungsleiter Hartmut Hille.


Dazu kommen Abgänge von Ringern an andere Vereine – keine leichte Zeit für die TVTler, die sich nach einer famosen Saison im vergangenen Jahr in diesem Jahr im ungewohnten unteren Drittel der Tabelle finden. Erst am vergangenen Samstag beim Tabellennachbarn ASV Neumarkt hatten sie sogar Schwierigkeiten, eine adäquate Mannschaft auf die Beine zu stellen.

Anzeige

Daran dürfte sich wohl auch am heutigen Samstag (19.30 Uhr) nichts ändern, wenn mit dem ASV Au/Hallertau der Tabellenvierte der Bayernliga anrückt. Die Mannschaft hat im vergangenen Jahr die Landesliga weitgehend dominiert und souverän den Aufstieg in die Bayernliga geschafft. Für die in diesem Jahr bärenstarke Liga hat man den Kader weiter verstärkt und so ringen bei den Hopfenbauern überwiegend auswärtige Ringer wie zum Beispiel der Ex-Trostberger Rainer Morasch. Die Mannschaft weist dabei kaum Schwachstellen auf.

»Au/Hallertau wird unser bisheriger härtester Gegner«, weiß auch TVT-Abteilungschef Hille und sieht seine Mannschaft als klaren Außenseiter ian. Gleichzeitig hofft er auf die Unterstützung der Traunsteiner Ringsportfreunde, die die heimische Franz-Eyrich-Halle schon des Öfteren zur uneinnehmbaren »Festung« verwandelt haben. Die Nachwuchsringer haben kampffrei. awi