weather-image

Den Heimvorteil nutzen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
TVT-Basketballer Tom Weber (links, hier im Duell mit Gröbenzells Cesar Beckmann) trifft heute im Spiel gegen den TSV Grünwald auf einen alten Weggefährten. Weber spielte mit Florian Pöppl einst in Neuötting in einer Mannschaft. (Foto: Weitz)

Nach einer ansprechenden Heimpremiere, in der man gegen Regionalliga-Absteiger Gröbenzell lange auf Augenhöhe agieren konnte, sind die Basketballer des TV Traunstein am heutigen Samstag erneut zu Hause gefordert. Um 19 Uhr empfängt das Team um Kapitän Thomas Weber den TSV Grünwald in der Ludwig-Thoma-Halle. Die Gäste reisen durch einen nachträglich anerkannten Sieg mit ausgeglichener Bilanz in den Chiemgau. Im Vorfeld der Bayernligapartie greift auch die Zweite Mannschaft des TVT nach dem ersten Erfolg in der noch jungen Basketballsaison.


»Wir wollen jeden Gegner ärgern«, ließ Enes Tadzic im Nachgang des ersten Pflichtspiel-Auftritts auf heimischem Boden verlauten. »Die Begegnung mit Gröbenzell hat gezeigt, dass wir dazu bei entsprechender Leistung absolut im Stande sind.« Im dritten Anlauf soll es nun endlich mit dem ersten Saisonsieg in der höheren Liga klappen. Dabei setzen die TVT-Herren vor allem auf den Heimvorteil. Die tolle Atmosphäre in der Thoma-Halle trug bereits vor einer Woche ihren Teil dazu bei, dass man sich trotz anfänglichem Rückstand gegen einen ambitionierten Gegner zurück die Partie kämpfen und diese lange offen gestalten konnte. Mit dem »sechsten Mann« im Rücken wollen die Herren I des Turnvereins nun gegen den TSV Grünwald in die Erfolgsspur finden.

Anzeige

Die Gäste aus dem Münchner Süden waren nach dem deutlichen 73:94 beim Auftakt in Memmingen erneut sportlich unterlegen. Da der SB DJK Rosenheim einen nicht gemeldeten Spieler eingesetzt hatte, wurde die Spielwertung jedoch Anfang der Woche mit 20:0 zugunsten des TSV korrigiert. Unabhängig vom Zustandekommen der Grünwalder Bilanz ist man auf TVT-Seite vor dem Gegner gewarnt. Vor allem Scharfschütze Florian Pöppl, der seine Offensivqualitäten in der abgelaufenen Spielzeit eindrucksvoll in Unterhaching unter Beweis gestellt hatte, gilt es, unter Kontrolle zu halten. Für Thomas Weber ein Aufeinandertreffen der besonderen Art, war er doch einst gemeinsam mit Pöppl in Neuötting aktiv.

Während sich der erfahrene Aufbauspieler in Ruhe auf das Duell mit seinem ehemaligen Teamkollegen vorbereiten kann, sind die Jungspunde im TVT-Kader bereits am Nachmittag gefordert. Für die U-20-Spieler geht es um 16.30 Uhr mit der Zweiten Mannschaft gegen den ASV Rott.

Dabei will sich die Truppe von Trainer Zoltán Lippay für die bittere Auswärtsniederlage aus der Vorsaison revanchieren und somit am zweiten Spieltag der Bezirksklasse Südost den ersten Sieg einfahren. Personell dezimiert hatten sich die Herren II vor drei Wochen dem TuS Bad Aibling ja mit 56:64 geschlagen geben müssen. SK

Anzeige