weather-image
34°

DEC-Nachwuchs überzeugt in Erfurt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Joel Dufter gewann die Gesamtwertung in der Klasse der 18- und 19-Jährigen in souveräner Manier. (Foto: Wukits)

Bei den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften der Eisschnelllauf-Junioren in Erfurt zeigte sich Joel Dufter vom DEC Inzell in herausragender Form. Dufter gewann die ersten drei Strecken über 500, 1500 und 3000 Meter souverän. Beim abschließenden 5000-Meter-Lauf ging er etwas ruhiger an und platzierte sich an dritter Stelle. Damit fuhr er nicht nur den Gesamtsieg ein, sondern qualifizierte sich auch für die Junioren-Weltmeisterschaften Anfang März in Norwegen.


Neben Joel Dufter nahmen fünf weitere Sportler des DEC Inzell an den Meisterschaften in Erfurt teil. Bei den 18- und 19-Jährigen gingen auch Florian Becker und der Inliner Fabian Dieterle an den Start. In der Klasse der 16- und 17-Jährigen waren Lena Hochreiter, Johanna Gschwendner und Inliner Patrick Reuter vertreten.

Anzeige

Becker erlebte einen durchwachsenen Wettkampf. Wegen einer Erkrankung konnte er an seine guten Leistungen während der bisherigen Saison nicht anknüpfen. Sein Trainer hatte ihm einen Platz unter den besten Sechs zugetraut, am Ende wurde es aber der elfte Rang. Inliner Dieterle kam bei seinem ersten großen Eisschnelllauf-Wettkampf auf den achten Gesamtplatz. »Er hat großes Potenzial, auf allen vier Strecken ist er persönliche Bestzeiten gelaufen«, lobte Trainer Danny Leger. Eine sehr starke Leistung lieferte auch Lena Hochreiter ab. In der Schlussabrechnung schaffte sie den dritten Platz. Über 500 und 1000 Meter wurde sie Vierte, über 1500 m Dritte und über 3000 m Fünfte. »Diesmal hat sie wirklich zum Saisonhöhepunkt durch Nervenstärke und überragende Leistungen überzeugt«, freute sich Leger. Hochreiter darf nun am »Viking Race« in den Niederlanden teilnehmen, dieser Wettkampf gilt als inoffizielle Europameisterschaft. Inliner Patrick Reuter belegte den 20. Gesamtplatz.

Ein folgenschweres Missgeschick unterlief Johanna Gschwendner. Bevor sie einen Meter im Wettkampf laufen konnte, zerstörte sie in der Vorbereitung auf die erste Distanz ihre Kufen und musste passen.

Auch gute Resultate bei den »Sprint Classics« in Inzell

Auch bei den Internationalen »Sprint-Classics« in Inzell zeigten die heimischen Vertreter teils sehr gute Leistungen. Joel Dufter siegte über 500 Meter in 36,50 Sekunden mit deutschem Jugendrekord vor seinem DEC-Kameraden Hubert Hirschbichler (36,67). Über 1000 m gewann dann Hirschbichler (1:11,02) vor Joel Dufter (1:11,75; ebenfalls Deutscher Jugendrekord). Dazu gab es vierte Plätze von Georg Lisowski (500 m) und Florian Becker (1000 m) Lisowski holte sich dann noch den Tagessieg über 1500 m. Bei den Frauen siegte Roxanne Dufter über 500 Meter in 40,79 Sekunden, als Dritte kam Lena Hochreiter ins Ziel. Auch die 1500 m gewann Roxanne Dufter (2:02,76). SHu.