weather-image

DEC reist zum Spitzenspiel

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Bereit für das Spitzenspiel: Inzells Thomas Scheck (links) und Gebensbachs Florian Panthaler zeigten sich beim letzten Aufeinandertreffen ihrer beiden Mannschaften hochkonzentriert. (Foto: Wukits)

Für den DEC Inzell steht in der Eishockey-Bezirksliga das erste Auswärtsspiel in dieser Saison auf dem Programm. Am morgigen Sonntag (17 Uhr) geht es nach Dorfen zum EV Gebensbach. Nach zwei ansehnlichen Heimspielen sind die Inzeller mit sechs Punkten im Soll.


Zuletzt wurde im Derby der EV Berchtesgaden mit 5:3 niedergerungen. Einziges Manko in dieser Partie war die mangelnde Chancenverwertung. Über 60 Torschüsse hatte DEC-Trainer Thomas Schwabl auf seinem Zettel vermerkt. Dass daraus nur 5 Tore entstanden, »das muss besser werden«, fordert er vor der schweren Auswärtsaufgabe.

Anzeige

Gebensbach ist Tabellenführer und hat sieben Punkte auf der Habenseite. In Bad Aibling klappte es nach dem Unentschieden nach regulärer Spielzeit im Penaltyschießen nicht mit dem Zusatzpunkt.

Der DEC muss weiter auf Michael Eberlein verzichten, ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Luca Engler. Er hat sich im Derby eine Verletzung am Handgelenk zugezogen.

»Wir müssen konzentriert an die Sache herangehen«, so Schwabl. Er erinnerte an die vergangene Saison. Da verlor sein Team das Auswärtsspiel, konnte dann aber auf eigenem Eis gewinnen. In dieser Saison ist der Kader des EV Gebensbach etwas kleiner geworden. Ergänzt wurde dieser mit Spielern aus Passau, Dorfen, Erding, Moosburg und Waldkraiburg. Spielertrainer ist Alex Schrödinger, er kam zum Saisonbeginn aus Waldkraiburg. SHu

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein