weather-image
20°

DEC Inzell besiegt Holzkirchen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Inzells Thomas Plenk traf gegen Holzkirchen doppelt und erhielt ein Sonderlob vom Trainer. (Foto: Wukits) Foto: Ernst Wukits

Mit einer tollen Moral hat der DEC Inzell in der Eishockey-Bezirksliga gegen den ESC Holzkirchen mit 6:3 gewonnen. Zweimal lagen die Hausherren mit jeweils zwei Toren im Rückstand und trotzdem gelang es der Truppe von Trainer Thomas Schwabl, den Schalter noch umzulegen. »Wir haben gut gearbeitet, obwohl wir uns zunächst die Gegentreffer durch krasse Fehler eingehandelt haben«, sagte der Trainer.


Er sah zunächst im ersten Drittel einen 0:2-Rückstand nach gut zehn Minuten. Inzells Florian Wehle schaffte aber noch vor der Pause den wichtigen Treffer zum 1:2-Anschluss. Im zweiten Drittel erhöhten die Gäste zunächst auf 3:1, dieses Tor erwies sich allerdings als Weckruf für die Gastgeber. Zweimal Thomas Plenk, dazu Andreas Graf und Andreas Wieser erhöhten bis Ende des Mitteldrittels auf 5:3. »Unglaublich mit welcher Moral meine Jungs gespielt haben«, freute sich Thomas Schwabl.

Anzeige

Er musste erneut auf seine erste Sturmreihe mit Kresimir Schildhabel und Michael Eberlein wegen Verletzung sowie den verhinderten Thomas Scheck verzichten. Zudem konnte Rene Tödling wegen starker Rückenschmerzen die Partie nicht durchspielen.

Im Schlussdrittel stabilisierte sich die Abwehr des DEC immer weiter. Tore blieben bis 44 Sekunden vor Spielende jedoch Mangelware. Schließlich holte Holzkirchen seinen Goaly Stefan Quintus vom Eis. Das nutzte DEC-Kapitän Sebastian Schwabl mit seinem Schuss ins leere Tor zum 6:3-Endstand.

»Unser viertes Empty-Net-Tor hintereinander«, stellte Thomas Schwabl erfreut fest. Er sprach von einem »tollen Spiel« der beiden Mannschaften und einem verdienten Sieg seines Teams: »Wir haben unsere Ausfälle wirklich gut verkraftet, die Mannschaft radelt unglaublich«, so das Lob des Trainers, das besonders Thomas Plenk und Matthias Meyer galt. »Wie die beiden an der Bande und gegen den Gegner arbeiten, das ist brutal.«

DEC Inzell - ESC Holzkirchen 6:3 (1:2, 4:1, 1:0)

Tore: 0:1 (5.) Kristic, 0:2 (11.) Hofmiller, 1:2 (13.) Wehle, 1:3 (24.) Kirschbauer, 2:3 (24.) Plenk, 3:3 (30.) Graf, 4:3 (33.) Plenk, 5:3 (38.) Wieser, 6:3 (60.) Sebastian Schwabl

Strafminuten: DEC 14 - ESC 10

Zuschauer: 110

SHu

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein