Bildtext einblenden
Er hofft mit dem DEC am Wochenende in der Bezirksliga auf zwei Siege: Inzells Eishockey-Torwart Peter Zeller. (Foto: Wukits) Foto: Ernst Wukits

DEC doppelt im Einsatz

Im doppelten Einsatz ist an diesem Wochenende der DEC Inzell in der Eishockey-Bezirksliga. Am heutigen Freitag (20 Uhr) geht es zum EHC Waldkraiburg 1b und am Sonntag (17 Uhr) kommt der ESC Holzkirchen in die Max-Aicher-Arena.


»Mit welchem Kader wir spielen, gleicht einer Wundertüte«, beschreibt DEC-Trainer Jiri Lupomesky die aktuelle Situation seines Teams. Er fügt optimistisch hinzu: »Wir wollen an diesem Wochenende sechs Punkte holen, um unserem Ziel, den Playoffs, näher zu kommen.« Verzichten muss der Trainer definitiv auf die Langzeitverletzten Sebastian Schwabl, Dominik Wallner und Sebastian Fröhlich.

Mit dem EHC Waldkraiburg 1 b trifft Inzell auf den Rivalen vergangener Jahre um den Kampf um die Meisterschaft in der Bezirksliga. In dieser Spielzeit läuft es allerdings nicht so recht bei der 1 b der Gastgeber. Im Rennen um die Playoffs liegt der EHC aussichtslos zurück. Zuletzt gab es eine Heimniederlage gegen Berchtesgaden und einen knappen 2:1-Erfolg in Holzkirchen.

Holzkirchen ist der Gegner der Inzeller am Sonntag. Im Hinspiel gewann der DEC überraschend hoch mit 14:3. »Dieses Ergebnis ist für das Spiel jetzt kein Maßstab. Wir beginnen bei 0:0 und müssen die Partie konzentriert angehen«, so Lupomesky. Dabei hofft er auf eine ähnliche Einstellung seiner Spieler wie im letzten Spiel beim knappen 4:2-Erfolg in Geretsried. Übrigens, gegen Holzkirchen sind nach den gültigen Hygieneregeln Zuschauer erlaubt. Der Einlass ist ab 16.30 Uhr.

SHu

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein