weather-image
12°

»Das wird eine ganz harte Nuss«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Bereit für die schwere Aufgabe in Holzkirchen: Maximilian Zauner und der DEC Inzell hoffen im Bezirksliga-Spitzenspiel auf einen Erfolg. (Foto: Wukits) Foto: Ernst Wukits

Eine schwere Aufgabe steht dem DEC Inzell am morgigen Sonntag (19 Uhr) in der Eishockey-Bezirksliga bevor. Für das Team von Trainer Thomas Schwabl geht es zum ESC Holzkirchen.


Holzkirchen liegt mit 14 Punkten aktuell auf dem dritten Platz, die Inzeller liegen mit 15 Zählern auf dem zweiten Rang, punktgleich mit Spitzenreiter Waldkraiburg. »Das wird eine ganz harte Nuss«, weiß Trainer Schwabl. Schließlich wird im Freiluftstadion gespielt und das kommt dem technisch schnellen Spiel des DEC nicht unbedingt entgegen.

Anzeige

Auf alle Fälle hat Schwabl schon mal einen Blick auf das Wetter vom Sonntag geworfen. »Es soll trocken bleiben und am Abend kühl werden, das bringt gutes Eis«, weiß der Coach.

Personell kann der DEC Inzell fast aus dem Vollen schöpfen. Alle Spieler außer Dominik Wallner und einige Langzeitverletzte sind fit. »Wir müssen weiter so diszipliniert wie zuletzt spielen. In der Abwehr stabil sein und möglichst Strafzeiten vermeiden«, gibt Schwabl seiner Mannschaft mit auf dem Weg. Großen Respekt haben die Inzeller vor dem Schlussmann der Gastgeber, Stefan Quintus. Der 36-jährige spielt seit zwei Jahren in Holzkirchen, zuvor hatte er den Kasten des EV Berchtesgaden gehütet. »An dem haben wir uns oft die Zähne ausgebissen«, erinnert sich Schwabl. Quintus zeigt auch im Team von Trainer Christian Frütel starke Leistungen. Diese harte Nuss gilt es für die Inzeller Angreifer am Sonntagabend zu knacken. Das für den gestrigen Freitag angesetzte Spiel des DEC Inzell beim EHC Waldkraiburg 1 b wurde übrigens auf Ende Januar verlegt.

Allerdings sind die Inzeller in diesem Jahr schon noch gefordert: Am Freitag, den 20. Dezember (20 Uhr) empfangen sie die SG Schliersee/Miesbach. Und am Freitag, den 27. Dezember geht es im Rückspiel des BEV-Pokal-Viertelfinales gegen den ESV Türkheim zur Sache. Den Punktspiel-Auftakt im neuen Jahr bildet dann das Derby beim EV Berchtesgaden. Da geht es am Freitag, den 3. Januar (19.30 Uhr) um weitere wichtige Punkte für die Inzeller. SHu

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein