weather-image
34°

Das erstes Viertel völlig verschlafen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sie zeigte eine gute Leistung: Julia Mallmann (am Ball).

Mit 32:65 verloren die Basketball Damen des TV Traunstein in der Bezirksliga beim TSV Neuötting.


Dabei wurde von ihnen das erste Viertel völlig verschlafen. Die Traunsteiner Spielerinnen ließen sich von der von Beginn an aggressiven Spielweise der Neuöttingerinnen komplett aus dem Konzept bringen.

Anzeige

Beim Stand von 7:0 (4. Spielminute) musste Trainerin Klaus-Joerger bereits die erste Auszeit nehmen, doch Neuötting bestimmte nach wie vor das Spiel, verteidigte hart und teilweise auch foulintensiv, was aber auf Traunsteiner Seite nicht in Freiwurfpunkte umgewandelt werden konnte. Nur drei von elf Freiwürfen im ersten Viertel wurden von den Gästen verwandelt.

So punktete weiterhin Neuötting und am Ende des ersten Viertels stand es 27:7 für Neuötting. Das Spiel war praktisch gelaufen.

Im zweiten Viertel verteidigte Traunstein deutlich besser und ließ nur noch acht gegnerische Punkte zu, erzielte in der Offensive selbst jedoch lediglich fünf Punkte, bedingt durch eine extrem schwache Trefferquote und eine hohe Zahl an Ballverlusten (35:12 Halbzeitstand).

Nach der Pause waren die Kreisstädterinnen wacher und es waren auch schöne Spielzüge zu sehen. Das Geschehen wurde nun ausgeglichener gestaltet und Traunstein konnte nahezu doppelt so viele Punkte erzielen wie in der ersten Halbzeit. Geburtstagskind Julia Mallmann zeigte eine starke Leistung in der Verteidigung und auch Kapitänin Julia Fakler konnte den Ball endlich wieder im gegnerischen Netz unterbringen und erzielte acht ihrer zehn Punkte in dieser zweiten Spielhälfte. Neuötting gewann jedoch klar und verdient mit 65:32.

Für den TV Traunstein spielten Katharina Eidenschink, Julia Fakler (10 Punkte), Julia Mallmann (4), Vroni Steinberger (6), Vicky Fairley, Hille Mallmann (4), Alexandra Zauner (4), Susanne Pleyer (1), Marie Strohm (3) und Tanja Klaus-Joerger.