weather-image
14°

Daniela Hächl erzielt Tor des Tages

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Daniela Hächl (links, hier im Duell mit Daniela Rath) erzielte für die DJK Traunstein den Siegtreffer in der Nachholpartie bei der SpVgg Hebertshausen.

Im Nachholspiel der Fußball-Bezirksoberliga haben sich die Frauen der DJK Traunstein hochverdient mit 1:0 bei der SpVgg Hebertshausen durchgesetzt. Es war allerdings ein hart erarbeiteter Erfolg. Das Tor des Tages erzielte Daniela Hächl erst in der Nachspielzeit. Damit übernahm die DJK den zweiten Platz.


Gegen einen sehr defensiv agierenden Gegner fehlte es in den ersten 45 Minuten an der Passgenauigkeit, um den Abwehrriegel der Spielvereinigung zu knacken. Dennoch kam die DJK zu ein paar Chancen, die nicht genutzt wurden. Das erste Mal musste Hebertshausens Torhüterin Melanie Schiffner in der 5. Minute eingreifen. Nach einer Kombination über Eva Gillitz und Lena Bächle kam der Ball zu Kelly Scholz, deren Flanke von der rechten Seite zum gefährlichen Torschuss wurde. Schiffner konnte den Ball aber über die Latte lenken.

Anzeige

Nach der anschließenden Ecke kam Lena Bächle im Strafraum zum Abschluss, scheiterte aber an Torhüterin Schiffner. In der 11. Minute versuchte es Mandy Rösler aus 25 Meter, verfehlte aber das Ziel. Die abstiegsbedrohte Heimmannschaft, deren Offensivspiel fast nur auf Konter ausgelegt war, verzeichnete eine Minute später den einzigen Abschluss im Spiel. Maureen Jung zog aus etwa 30 Meter ab, stellte aber Torhüterin Christina Lohmeier vor keine Probleme.

In der 34. Minute setzte sich Daniela Hächl über die linke Seite durch, flankte nach innen zu Julia Mikosch, deren Schuss gerade noch zur Ecke abgeblockt wurde. In der 43. Minute gab es einen Freistoß für die DJK. Kelly Scholz setzte den Ball aus 25 Meter knapp über das Tor. In der Nachspielzeit eroberte sich Daniela Hächl im Strafraum den Ball, versetzte Torhüterin Melanie Schiffner, schoss aber knapp am rechten Pfosten vorbei.

Nach dem Seitenwechsel agierte Hebertshausen noch defensiver, für die DJK gab es kaum ein Durchkommen. Und falls sich doch eine gute Torchance bot, scheiterte die DJK entweder an Torhüterin Melanie Schiffner oder verfehlte das Tor. Mitte der zweiten Halbzeit zog Miriam Schultes aus 30 Meter ab, aber Schiffner konnte wieder sicher parieren. Zehn Minuten vor dem Ende war es erneut ein Abschluss außerhalb des Strafraumes, der sein Ziel verfehlte. Jaqueline Eberling zog aus 25 m ab und der Ball flog knapp über die Latte.

Als alle schon mit einem Unentschieden rechneten, fiel in der Nachspielzeit der verdiente Siegtreffer für die DJK. Nach einem hohen Ball aus dem Mittelfeld kam Daniela Hächl im Strafraum an den Ball, versetzte eine Gegenspielerin und schoss aus 14 m in der 91. Minute zum 1:0 ein. fb