weather-image
18°

Dandl führt Traunwalchen zum Sieg

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Erst einen Elfmeter verschossen, aber später den Siegtreffer erzielt: Tom Falter feierte mit dem TSV Traunwalchen einen 1:0-Erfolg über die DJK Otting. (Foto: Wirth)

In der Fußball-Kreisklasse Gruppe IV hat der TSV Traunwalchen seine Position im Verfolgerfeld gewahrt. Der TSV bezwang den Gast DJK Otting letztlich verdient mit 1:0.


Traunwalchens Spielertrainer Gerry Straßhofer musste auf Patrick Wundersamer (verletzt) und Torjäger Michael Neuhauser (Urlaub) verzichten. Die 250 angereisten Zuschauer sahen ein größtenteils ausgeglichenes Lokalderby, aber Traunwalchen hatte über die gesamte Spielzeit gesehen die höheren Spielanteile und größeren Torchancen. Traunwalchens Kapitän Stefan Dandl überzeugte durch seine Zweikampfstärke und dirigierte seine Mannschaft lautstark zum Sieg, er bot eine Klasseleistung.

Anzeige

Nach einer fünfzehnminütigen Abtastphase wurde Traunwalchens Sturmführer Tom Falter regelwidrig von Ottings Peter Frisch an der äußeren Strafraumlinie gefoult und Schiedsrichter Schwaighofer zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Falter trat selbst an, aber sein Schuss war zu unpräzise – der Ball landete am linken Außenpfosten.

Es entwickelte sich ein interessantes Spiel und Otting hatte durch Andreas Fenninger eine gute Möglichkeit, aber Traunwalchens Schlussmann Jürgen Depner klärte im Herauslaufen. Depner verletzte sich bei dieser Aktion und musste mehrere Minuten lang behandelt werden. Doch Traunwalchens Betreuer Toto Dorfhuber stellte ihn wieder auf die Beine und er konnte weiterspielen. In der Folgezeit hatte dann Ottings Andreas Bösch die Führung auf dem Fuß, doch er vergab freistehend aus fünf Meter über den Querbalken. In der sechsminütigen Nachspielzeit passierte nicht mehr viel.

Acht Minuten nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit knallte Ottings Fenninger aufs Traunwalchner Gehäuse, doch sein abgefälschter Schuss wurde zur sicheren Beute von Depner. Bei einem Freistoß aus halbrechter Position 30 m vor Ottings Gehäuse zirkelte »Gogo« Tsiumelas das Leder scharf und halbhoch in den Ottinger Strafraum, und Tom Falter traf artistisch per Flugkopfball unhaltbar für Ottings Schlussmann Josef Frisch zum 1:0. Kurz danach kam das Leder über Simon Gallinger und Michael Huber auf Lukas Wartha, aber dessen Schuss ging um Haaresbreite am DJK-Torpfosten vorbei.

Traunwalchens Spielertrainer Gerry Straßhofer wechselte für »Gogo« Tsiumelas Youngster Matthias Hobmayer ein (65.). Der wurde kurz danach von Huber mustergültig in Szene gesetzt, aber sein Schuss ging an den Querbalken. Dann kam für Tom Falter (verletzt) Spielertrainer Straßhofer aufs Feld (80.). Er hatte eine gute Chance, wollte aber uneigennützig Jakob Zimmermann bedienen, doch das Zuspiel wurde zur Ecke geklärt. Letztlich blieb es beim 1:0-Erfolg für Traunwalchen. wb