weather-image

Damen »regieren« in Chieming

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Sie wurde Chieminger Gemeindekönigin: Claudia Kirsch, hier mit der Schützenscheibe, gestiftet von der Gemeinde Chieming.

Claudia Kirsch wurde Dorfkönigin 2015 bei der SG Almarausch Chieming. Mit einem 21,2-Teiler war ihr der Sieg – vor 648 Erstschützen – nicht mehr zu nehmen. Bürgermeister Benno Graf überreichte ihr die von der Gemeinde gestiftete Scheibe mit einem Chieminger Motiv, gestaltet von Sepp Hartmann. Michael Zink wurde mit einem 42,6-Teiler Wurstkönig und Alfred Klughammer mit einem 51,2-Teiler Brezenkönig.


Bei den Jugendmannschaften der Schützen unter 16 Jahren wurde die Mannschaft GTEV I (Maria Seidl, Johanna Pauli, Konrad Kecht jun., Seppi Ramsperger, Florian Osenstätter, Michael Rottenmoser) mit 478 Ringen Erster, gefolgt von GTEV II mit 420 Ringen und den Ministranten I mit 330 Ringen (nur 4 Schützen statt 6). Die Stötthamer Damen (Sandra Huber, Sonja Huber, Gabriele Pauli, Katharina Graf, Elisabeth Peteranderl, Claudia Wolsperger) waren auf Platz 1 mit 539 vor Kath. Frauenbund II (527 Ringe) und Damenturnen I (525).

Anzeige

In der freien Klasse war den Jägern (Ulrich Daschner, Franz Graf, Andreas Hartmann, Georg Lampersberger, Hubert Haumaier, Bertl Helminger) der erste Platz nicht zu nehmen. Sie lagen mit 565 Ringen, vor »de Tabinger« mit 557 Ringen und »die Baumstraßen GmbH« mit 550 Ringen.

Auf die Glücksscheibe wurden sehr gute Blattl geschossen, die einem aktiven Schützen alle Ehre gemacht hätten. Evi Stumhofer wurde mit einem Traumteiler von 1,0 Erste und nahm als Preis 500 Euro mit nach Hause. Zweiter wurde Matthias Nieder mit einem 4,4-Teiler und 300 Euro vor Boris Lakner mit einem 5,8-Teiler und 200 Euro. Vierter wurde Siegfried Grammer (6,0) vor Thomas Osenstätter (6,3).

Insgesamt nahmen 83 Mannschaften am Schießen teil. Der Meistpreis der Jugend ging an den GTEV mit 21 Teilnehmern. Drei Kasten Spezi waren der Lohn. Zwei Kästen gingen an die Zweitplatzierten Ministranten (6 Teilnehmer) und je ein Kasten für jeweils vier Teilnehmer an die Gruppe »Dreiländereck«, TSV Fußball und die Gruppe »Mooshütte«.

Auch bei den Erwachsenen war dem GTEV mit 54 Teilnehmern der 1. Preis nicht zu nehmen und damit 30 Liter Getränke. 20 Liter gingen an die Gäste Cafe Mokka mit 42 Teilnehmern und 10 Liter an die Stötthamer mit 31 Teilnehmern. Rang 4 teilten sich die Bäckerei Stumhofer und die Abteilung Fußball des TSV mit je 24 Schützen. Die Sauverlosung zum Abschluss war wie immer eine Riesengaudi. Der Ausrichter – die SG Almarausch Chieming und deren Vorstand Stefan Reichelt freuten sich über die rege Teilnahme. fb