Damen des TuS weiterhin souverän

Bildtext einblenden
Angeführt von Fabian Pronnet (Foto) und Dominik Haider gewann der TSV Marquartstein das Spitzenspiel in derBezirksklasse 2 gegen den TMA Freilassing.

Die zwei Damen-Topteams der Region sind weiterhin auf Erfolgskurs: Sowohl die Aktiven des TuS Traunreut (Landesliga Süd) als auch die Damen 60 des TSV Siegsdorf (Regionalliga Süd) gewannen diesmal ihre Partien und sind noch ungeschlagen.


Bei den Männern 30 waren in der Bayernliga Süd die Herren des TC Übersee beim Tabellenführer TF Dachau ohne Chance. Eine »Hängepartie« gibt's derweil für die Herren 50 des TSV Siegsdorf (Landesliga Süd): Ihr Spiel beim TC RW Freising wurde beim Stande von 4:4 bei Einbruch der Dunkelheit abgebrochen. Das letzte Doppel soll am Sonntag, den 25. Juli ab 10 Uhr nachgeholt werden – einen Tag nach dem regulär letzten Saisonspiel der Siegsdorfer beim TC Pfarrkirchen. An diesem Samstag (13 Uhr) trifft der TSV (4:4 Punkte) aber auf den MTTC Iphitos München (6:4).

Anzeige

Die Damen des TuS Traunreut (8:1-Sieg beim TC Passau-Neustift) können sich auf ein echtes »Saisonfinale« freuen: Sollten sie am kommenden Sonntag (10 Uhr) ihrer Favoritenrolle gegen den SV Wacker Burghausen gerecht werden, ginge es am Sonntag, den 25. Juli beim TC Hengersberg (derzeit je 8:0) im direkten Duell um den Landesliga-Meistertitel.

In der Bezirksliga Super der Damen zieht Tabellenführer TC Raschke Taufkirchen II (10:0 Punkte) einsam seine Kreise. Gegen den Ersten gab es für die Pidinger Damen beim 1:8 nichts zu holen, während sich der TC Achental Grassau nach großem Kampf dem HC Wacker München mit 4:5 geschlagen geben musste. Dabei unterlagen sowohl Michelle Ertl im Einzel als auch das Doppel Hannah Bukies/Stefanie Seidel erst im dritten Satz. Am Sonntag (9 Uhr) gastiert der TCA (5./4:6 Punkte) beim TC Miesbach (7./4:6), zum Saisonfinale am 25. Juli geht's zum TC Piding (4./4:6).

In der Bezirksliga verlor der SV Seeon mit 3:6 bei Spitzenreiter TeG Mühldorf, während die Partie des TSV Siegsdorf gegen den TC Bruckmühl-Feldkirchen II am 1. August nachgeholt werden soll. Am Sonntag (9 Uhr) hat der TSV (0:6) den TC Übersee (4:4) zu Gast, der SV Seeon (4:6) empfängt den TuS Alztal Garching (0:8).

In der Bezirksklasse 1 gewann der ESV Rosenheim beim Lokalrivalen DJK mit 5:4 und führt die Tabelle an, der SV Saaldorf (6:2) verlor mit 4:5 beim SV Wacker Burghausen II und bekommt es nun am Sonntag (9 Uhr) mit der DJK (3./6:2) zu tun. Engelsberg (7./0:8 Punkte) empfängt den TSV Marquartstein (6./2:6).

In der Bezirksklasse 2 sicherte sich der SV Marzoll (10:0 Punkte) durch seinen 6:3-Erfolg beim Verfolger TSV Stein/St. Georgen (8:2) den Titelgewinn, der TSV Fridolfing (6:4) schloss mit einem 8:1-Erfolg über den SVG Burgkirchen die Saison als Dritter ab. Im Nachholspiel am Sonntag, 25. Juli ermitteln der SV Haiming (6./0:8) und der SV Erharting (5./0:8), wer Tabellenletzter wird.

Titel der Bezirksklasse 1 für Damen 40 des SVS

Ein spannendes Finale um den Titel gab es in der Bezirksklasse 1 (Gruppe 273) der Damen 40: Der SV Seeon holte sich mit einem 5:4-Erfolg beim Titelkonkurrenten TSV Fridolfing die Meisterschaft. Nach den Einzeln hieß es 3:3. Im Doppel verloren Fridolfings Centa Maier/Katrin Seidl gegen Cindy Hafner/Katharina Amberger in zwei Durchgängen. In den beiden anderen Duellen wurde es knapp. Die TSV-Spielerinnen Silvia Stadler/Karin Maxlmoser gewannen gegen Sandra Hasenmaier/Bina Seil mit 6:0, 2:6 und 10:8 ebenso knapp, wie ihre Vereinskolleginnen Damaris Thiemann/Petra Sinzinger gegen Andrea Maier/Regina Raab mit 3:6, 7:5 und 11:13 verloren. Ähnlich dramatisch verlief der Abstiegskampf: Der TSV Siegsdorf rettete sich durch den 5:4-Erfolg beim Schlusslicht TuS Traunreut.

In der Bezirksliga Super der Damen 50 muss der TSV Siegsdorf (7./2:8) nach dem 1:8 beim TC Ramersdorf weiterhin etwas bangen. Gelänge am Samstag (14 Uhr) bei Schlusslicht TC Ismaning allerdings ein Erfolg, wäre der Klassenerhalt endgültig gesichert.

Weiter souverän sind die Damen 60 des TSV Siegsdorf (6:0 bei Eintracht Karlsfeld), die gemeinsam mit dem TV Stockdorf (je 8:0) das Klassement der Regionalliga Süd anführen. Am Samstag (12 Uhr) sind die Siegsdorferinnen zum Spitzenspiel in Stockdorf zu Gast.

Bei den Herren feierten in der Bezirksliga der TC Achental Grassau (5:4 gegen den TC Zorneding) und der TC Surheim (6:3 beim TSV Otterfing) jeweils ihren dritten Saisonsieg. Am Sonntag (9 Uhr) haben der TCA (gegen den ASV Kiefersfelden) und der TCS (gegen den TC Zorneding) Heimrecht.

Fernduell zwischen TCÜ und dem TC Traunstein

In der Bezirksklasse 1 blieb der TC Übersee (10:0 Punkte) durch das 6:3 beim TuS Garching vorn. Verfolger TC Traunstein (8:0) hat am Sonntag (9 Uhr) gegen den TC Piding II ebenso Heimrecht wie Übersee gegen den TC Bad Endorf.

Einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft in der Bezirksklasse 2 haben die Herren des TSV Marquartstein gemacht. Durch den 7:2-Sieg beim bisherigen Spitzenreiter TMA Freilassing steht man dicht vor dem Aufstieg in die Bezirksklasse 1. Die Marquartsteiner, diesmal in Bestbesetzung angetreten, führten bereits nach den Einzeln mit 5:1. Fabian Pronnet, Dominik Haider, Patrick Eichler, Heinz Hammerschmid und Johannes Bauer gewannen in zwei Sätzen, lediglich Lukas Hauser verlor. Die beiden letzten Spiele gegen Bad Reichenhall II (Sonntag, 9 Uhr) und Traunstein II (25. Juli) müssen allerdings noch gewonnen werden, um den Aufstieg fix zu machen. Der TC Schleching (7:2 gegen TC Traunstein II) hat nun den TC Rottau zu Gast, die Kreisstädter gastieren beim Schlusslicht TC Bernau.

Nichts zu holen gab es für die Herren 30 des TC Übersee: In der Bayernliga Süd unterlagen sie bei Spitzenreiter TF Dachau mit 1:8. Am Samstag (13 Uhr) hoffen die Überseer (4./4:6 Punkte) gegen den MTTC Iphitos München II (8./2:8) auf einen Erfolg, um den Klassenerhalt möglichst schon sicher zu haben.

In der Bezirksliga hatten die Herren 30 des TSV Teisendorf (2./6:2 Punkte) diesmal spielfrei. Die einzige Niederlage (4:5) gab's bei Tabellenführer TV Kraiburg. Fleißigste Punktesammler waren Markus Wamprechtshammer, Martin Glaser, und Thomas Schweiger. Sehenswert sind auch die Auftritte von Senioren-Europameister Sepp Baumgartner, der auch in dieser Altersklasse oft mit seinen Gegnern »Katz und Maus« spielte. Am Samstag (14 Uhr) ist der TSV beim TC Rimsting zu Gast.

In der Bezirksklasse 1 bezwang die TeG Alzstadt den TC Ruhpolding mit 5:4, Tabellenführer TV Obing ließ den TuS Garching abblitzen (9:0). Am Samstag (14 Uhr) muss die TeG zum TVO, der TC Ruhpolding gastiert in Garching.

who

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein