Clubmeister »verpasst« Siegerehrung

Bildtext einblenden
Sie holten sich die Topplätze bei der Clubmeisterschaft des DCB Ruhpolding (von links): Girgl Weinzierl (3. Platz), Clubmeister Dietmar Siglbauer und Dieter Kamml (2. Platz).

Nach vielen witterungsbedingten Absagen hatte der Wettergott für die Flieger des Deltaclubs Bavaria Ruhpolding doch noch ein Einsehen.


Bei besten thermischen Bedingungen ermittelten die Drachen- und Gleitschirmflieger den Clubmeister 2017.

Anzeige

Vorstand Robert Schroll und Sportwart Thomas Halter hatten einen interessanten Wettbewerb ausgeschrieben. Jeder Pilot konnte wählen, ob er am Rauschberg oder Unternberg starten wollte, jedoch musste der Start in die dritte Dimension vor 16 Uhr erfolgen. In der Folgezeit tummelten sich die verschiedensten Fluggeräte am Himmel über Ruhpolding. Dank der Wolkenthermik konnten sich die Piloten gut in der Luft halten und sich gegenseitig belauern.

Nach und nach landeten die Clubmitglieder am Landeplatz »Boider«. Grund war die abendlich nachlassende Thermik, aber sicherlich auch der Grillduft, der in die Höhe stieg. Als kurz vor 19 Uhr Starrflügler-Pilot Dieter Kamml einlandete, wurde zunächst ihm bei der Siegerehrung der Clubmeistertitel verliehen.

Niemand hatte aber den mehrmaligen Deutschen Meister Dietmar Siglbauer auf der Rechnung. Gegen 19.30 Uhr kehrte der Gleitschirmpilot von einem 30 Kilometer langen Flug, der ihn bis nach Siegsdorf und auf den Hochfelln führte, zurück und landete vor den überraschten Clubmitgliedern ein. Unter großem Jubel wurde die Siegerehrung wiederholt und der richtige Clubmeister gekürt.

Bald gibt es wahrscheinlich für den DCB Ruhpolding erneut Grund zum Feiern. Im September endet die Deutsche Meisterschaft im Streckenfliegen. Und im Moment liegen Markus Ebenfeld, Gerd Dönhuber und Roland Beutelhauser in der Drachenflieger-Vereinswertung auf Platz eins. Neben diesem Trio sind auch Siegfried Zeller und Tom Becher in der Klasse »Hängegleiter Turm« auf den vordersten Plätzen. pf

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen