weather-image
21°

Chiemgau-Arena wieder im Mittelpunkt

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Auch er hofft am Wochenende vor heimischer Kulisse auf gute Leistungen: Benedikt Hahne vom SC Ruhpolding. (Foto: Weitz)

Die problematischen Witterungsbedingungen haben zu einer weiteren Verschiebung bei den geplanten Wettkämpfen dieser Saison geführt. Nun übernimmt der SC Ruhpolding auch die Austragung der Deutschen Jugendmeisterschaften Skisprung/Nordische Kombination, die am Dienstag vom Sächsischen Skiverband an den DSV zurückgegeben wurden.


Für die deutschen Jugendmeisterschaften startberechtigt sind die Sportler der Klassen Schüler 15 (Jg. 2001), Jugend 16 (Jg. 2000) und Jugend 17 (Jg. 1998 und 1999). Mit diesen Wettkämpfen in der Ruhpoldinger Chiemgau-Arena wird das Veranstaltungsprogramm in der Arena noch einmal erweitert: Denn vom 12. bis 14. Februar ist bereits ein Deutschlandpokal im Biathlon geplant.

Anzeige

Heute beginnt das Sprungtraining

Erst einmal stehen aber an diesem Wochenende die nordischen Skisportler im Mittelpunkt. Am heutigen Donnerstag (14 bis 17 Uhr) findet ein freies Sprungtraining statt. Am morgigen Freitag (12 Uhr) folgt das offizielle Sprungtraining der Kombinierer. Um 14.30 Uhr folgt das offizielle Training der Spezialspringer, von 15 bis 16 Uhr das Lauftraining der Kombinierer.

In die Wettkämpfe geht es dann am Samstag. Ab 9.30 Uhr stehen für die Kombinierer ein Probe- und ein Wertungsdurchgang auf dem Programm. Um 12 Uhr folgen die Spezialspringer. Um 18 Uhr steht der Kombinationslanglauf (10 km) auf dem Programm.

Am Sonntag finden die Team-Wettbewerbe statt. Hierbei müssen die Kombinierer früh wach sein: Ihr Springen für den Teamsprint beginnt um 8.30 Uhr. Die Spezialspringer, die ihre Deutschen Jugendmeisterschaften im Team sowie den Deutschlandpokal für Damen und Herren austragen, sind ab 10 Uhr an der Reihe. Im Anschluss findet die Siegerehrung des Teamspringens und des Deutschlandpokals statt.

Der Kombinationslanglauf für den Teamsprint (2 x 5 km) beginnt um 13.30 Uhr. Der Kombinationslanglauf für den Deutschlandpokal bildet ab 14 Uhr den Abschluss der Wettbewerbe.

Hoffen dürfen die Fans auch auf einige heimische Teilnehmer. So überzeugte unter anderem Benedikt Schwaiger vom gastgebenden SC Ruhpolding mit einem dritten Platz in der Kombination der Jugend 17 in Oberwiesenthal.

Philipp Mauersberger nur hauchdünn hinten

Im Deutschlandpokal liegt bei den Herren Philipp Mauersberger vom SCR als Zweiter (214 Punkte) der Gesamtwertung nur hauchdünn hinter Spitzenreiter Anton Schlütter (SCM Zella-Mehlis/217).

Bei den Schülern 15 nehmen Christian Frank (SK Berchtesgaden) und Andreas Schwarz (WSV Reit im Winkl) als Zweiter beziehungsweise Sechster der Cup-Wertung ebenfalls vordere Plätze ein.

Bei den Skispringern holte sich unter anderm Benedikt Hahne vom SCR Anfang Januar in Rastbüchl einen Sieg und einen 7. Platz in der J 16, auch sein Vereinskamerad Adam Helminger mischte gut mit. In der J 17 präsentierte sich zudem im Saisonverlauf Constantin Schmid (WSV Oberaudorf/CJD) in guter Verfassung. Gut möglich also, dass vor heimischer Kulisse auch wieder der ein oder andere Spitzenplatz erkämpft werden kann. who