weather-image
25°

Chiefs müssen ins Allgäu

0.0
0.0

Zum zweiten Auswärtsspiel in Folge muss Eishockey-Landesligist Trostberg Chiefs heute ins Allgäu reisen. Um 20 Uhr ist man bei der SG Oberstdorf/Sonthofen zu Gast. Voraussichtlich wird wieder Co-Trainer Bernd Karman an der Bande stehen, der den verletzten Cheftrainer Thomas Rumpeltes vertritt.


Für ihn kommt das Auswärtsspiel zu einem ungünstigen Zeitpunkt: »Nachdem wir am Donnerstag das letzte Mal in Kufstein trainiert haben, sind die Spieler um ein Uhr nach Hause gekommen und nach der Arbeit geht es heute am frühen Nachmittag schon weiter ganz schön stressig!« Für Karmann ist es deshalb wichtig, »dass wir nun endlich ein eignes Eis bekommen.«

Anzeige

Der heutige Gegner ist der Siebte der Vorsaison und beide Spiele gegen den Aufsteiger gingen damals verloren. In diese Spielzeit sind die Allgäuer ausgeglichen gestartet; nach der 2:6-Niederlage zum Auftakt gegen Bad Aibling rehabilitierte sich die SG Oberstdorf/Sonthofen mit einem 3:1-Sieg in Geretsried.

»Wir können jeden schlagen«, lautet Karmanns Marschroute. Für dieses Vorhaben stehen dem Co-Trainer bis auf Alex Wimmer und Stefan Feldner alle Akteure zur Verfügung. Mit dabei ist auch wieder Rainer Roßmanith, der seinen USA-Trip beendet hat. »Wir haben gut trainiert und nach der gestrigen Einheit in Kufstein sind die Spieler voll motiviert«, so Karmann. Um nicht schon zu Beginn der Saison ins untere Tabellendrittel zu rutschen, wäre ein Punktgewinn für die Trostberg Chiefs eine erfreuliche Sache. td