weather-image
14°

Cäcilie Hofmann wird Vizemeisterin

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sie führte mutig das Verfolgerfeld an und holte sich letztlich mit neuer persönlicher Bestzeit den zweiten Platz: Cäcilie Hofmann (Nr. 109) vom TSV Bergen.

Eine starke Leistung bot Cäcilie Hofmann vom TSV Bergen bei den Bayerischen U-16-Meisterschaften der Leichtathleten in Hösbach bei Aschaffenburg. Hofmann wurde mit neuer persönlicher Bestzeit von 6:54,92 Minuten Vizemeisterin auf der 2000-m-Langstrecke.


Die Sportlerin von Trainer Herbert Huber wusste auch bei den Landesmeisterschaften auf ihrer Hausstrecke zu überzeugen. Hofmann unterstrich damit ein weiteres Mal ihre Zugehörigkeit zur Bayerischen Spitze, nachdem sie schon im Frühjahr bei den Bayerischen Crosslauf-Meisterschaften in Markt Indersdorf die Silbermedaille errungen hatte. Genau vor einer Woche war sie in Ingolstadt Oberbayerische Vizemeisterin über 2000 m geworden. Auch diesmal musste sich die Bergenerin lediglich der überragenden Hanna Bruckmayer vom TV Altötting beugen.

Anzeige

Für das Finale hatten sich acht Mädchen der W 15 qualifiziert. Der Rennverlauf war fast eine Kopie der Oberbayerischen Meisterschaft. Die kleine Altöttingerin Bruckmayer zog den Endlauf im Alleingang durch und beendete ihn als Bayerische Meisterin mit großem Vorsprung in beachtlichen 6:45,49 Minuten.

Das Rennen um die folgenden Plätze gestaltete sich zu einem spannenden Vierkampf. Cäcilie Hofmann lief ein sehr beherztes Rennen und hielt sich von Anfang an immer in der Spitzengruppe auf. Zu Beginn der fünften und letzten Runde setzte sie sich an die Spitze der Verfolgerinnen. Ihrem gesteigerten Langspurt war keines der anderen Mädchen gewachsen. In neuer persönlicher Bestzeit (6:54,92) konnte sie sich die Silbermedaille sichern. Dritte wurde Johanna Borris (DJK Ingolstadt/6:57,03). Darja Michel vom TuS Traunreut, welche mit ihrer Bergner Trainingspartnerin nach Hösbach anreiste, konnte ihre 2000-m-Leistung nun schon zum 2. Mal verbessern. Ihre Laufzeit von 7:18,03 Minuten bedeutete Rang 7 auf ihrer ersten »Bayerischen«. fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein