weather-image
21°

BYC holt Sieg in der Bundesliga

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Voll in Fahrt: Der Bayerische Yacht-Club holte sich beim zweiten Wettkampftag der Segel-Bundesliga den Sieg. (Foto: DSBL/Lars Wehrmann)

Bei der zweiten Runde der Deutschen Segel-Bundesliga in Lindau am Bodensee konnte der Bayerische Yacht-Club (BYC) bei hochsommerlichen Temperaturen und Leichtwind-Bedingungen verdient den Sieg nach Hause holen.


Die Entscheidung über den Sieg fiel im 46. Rennen, als der Bayerische Yacht-Club (Maximilian Hibler, Julian Autenrieth, Raoul Heraeus, Leopold Lindner) sich ein spannendes Duell mit seinem direkten Verfolger, dem Norddeutschen Regattaverein (NRV), lieferte und dann mit einem knappen Vorsprung für sich entscheiden konnte. »Wir haben überhaupt nicht damit gerechnet, so weit vorne dabei zu sein. Der erste Platz ist eine tolle Überraschung für uns«, freut sich BYC-Steuermann Maximilian Hibler.

Anzeige

Der NRV mit Steuermann Tobias Schadewaldt konnte sich in Lindau aus dem Tabellenmittelfeld bis auf Platz zwei vorschieben, dicht gefolgt vom gastgebenden Lindauer Segler-Club (LSC), der bei schwachen, wechselnden Leichtwinden seinen Heimvorteil nutzen konnte und am Ende Platz drei belegte.

Der Chiemsee Yacht-Club, der zum Saisonauftakt in Prien mit einem 3. Rang geglänzt hatte, kam diesmal auf den 14. Platz. Tina Lutz (Holzhausen bei Bergen), Nikolaus Resch, Lorenz Huber und Sebastian Landinger sorgten mit diesem Ergebnis dafür, dass der CYC im Feld der 18 Mannschaften in der Gesamtwertung mit 17 Punkten nun den 9. Platz einnimmt und weiter großen Vorsprung auf die Abstiegsplätze hat.

Ganz an der Spitze steht der MC Überlingen – der beim Auftakt in Prien gewonnen hatte – mit 5 Punkten vor dem Deutschen Touring Yacht-Club (10), dem Norddeutschen Regatta-verein (12), dem Lindauer Segelclub (12) sowie dem BYC (13). fb