weather-image
19°

Brisantes Spiel als »halbes« Gemeindederby

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Felix Schrobenhauser (links) muss mit der SG Chieming/Grabenstätt zum Derby beim SV Erlstätt antreten, Theo Lackenbauer empfängt mit der DJK Otting den TuS Traunreut II. (Foto: Wirth)

Am 4. Spieltag in der Fußball-A-Klasse V erwartet der SV Erlstätt die SG Chieming/Grabenstätt zu einem »halben« Gemeindederby. Der Tabellenzweite TSV Traunwalchen hat gegen die FA Trostberg Heimrecht. Ein echtes Derby ist das Spitzenspiel in Tengling: Der Tabellenführer empfängt den TSV Petting.


Der Spieltag beginnt am heutigen Freitag um 18.30 Uhr beim noch punktlosen Tabellenschlusslicht TSV Altenmarkt II, der am Auweg den TSV Waging II zu Gast hat. Altenmarkt hat bisher alle drei Partien verloren. Wagings einziger Einsatz war das 2:2 zum Saisonstart in Erlstätt, nun hofft die Elf von Peter Hillebrand auf den ersten Saisonsieg.

Anzeige

Das erste Samstagsspiel beginnt um 14 Uhr beim TSV Heiligkreuz (5. Platz/4 Punkte). Der TSV, der bei der SG Chieming/Grabenstätt am Dienstag in den Schlussminuten ein 3:3 erkämpft hat, empfängt den SV Kirchanschöring III, der nach drei Runden noch ohne Punkte dasteht.

Eine Stunde wird beim SV Erlstätt ein brisantes Derby angepfiffen: Die Richard-Schneider-Elf (7./4) sieht sich der SG Chieming/Grabenstätt (9./2) gegenüber. Erlstätt hat zuletzt in Trostberg gewonnen. Die Tatsache, dass der Gemeinde-nachbar TSV Grabenstätt vor dem Zusammenschluss mit Chieming zuerst in Erlstätt vorstellig wurde, dort aber eine Absage erhielt, macht die Partie noch brisanter. Die SG hat bis dato beim 2:2 in Otting und beim 3:3 gegen Heiligkreuz zwei gute Auftritte hingelegt, brachte aber jeweils die Führung nicht ins Ziel. Nun soll im Derby der erste Erfolg gelingen.

Zwei Spiele, zwei Siege und 6:0 Tore: Der TSV Traunwalchen, Absteiger aus der Kreisklasse, hat seine gute Frühform aus der Vorbereitung bestätigt und hofft nun am Sonntag um 14 Uhr gegen die FA Trostberg auf den dritten Erfolg. Nach dem 4:0-Auftakt gegen den TSV Altemarkt folgte ein 2:0 in Petting. Trostbergs A-Klassen-Rückkehr ging bisher in die Hose. Zwei Heimniederlagen – dem 1:2 gegen Erlstätt folgte ein 0:3 gegen Otting – musste die Mannschaft zum Auftakt einstecken. Für Florian Beck, Traunwalchens neuen Trainer, ist die Partie gegen den Aufsteiger eine weitere gute Möglichkeit, sich in der Spitzengruppe festzusetzen.

Um 15 Uhr treffen die DJK Otting (4./5) und der TuS Traunreut (8./4) aufeinander. Beide feierten in der Englischen Woche am Dienstag die ersten Saisonerfolge. Otting siegte in Trostberg und der TuS ging gegen das Team aus Kirchanschöring als 3:1-Sieger vom Feld. Beide wollen nun natürlich nachlegen.

In Tengling ist der Spitzenreiter der A-Klasse V Gastgeber für den TSV Petting, der als Tabellendritter aber schon mit einer Niederlage ans nördliche Ufer des Tachinger Sees reist. Tenglings Saisonstart ist geglückt, das hatte sich in der Rückrunde der Vorsaison schon abgezeichnet. Nun will die Elf von Reinhard Sporrer nachlegen und den Spitzenplatz verteidigen. td

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein