weather-image
28°

Böse Klatsche für die SBC-Handballer

0.0
0.0

Böse unter die Räder kamen die Bezirksoberliga-Handballer des SBC Traunstein im Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten TSV Milbertshofen. Die ersatzgeschwächte Mannschaft um Spielertrainer Herbert Wagner musste sich mit 18:34 geschlagen geben.


Durch die verletzungsbedingten Ausfälle von Johannes Götz, Finn Lüttschwager und Simon Krumscheid mussten Wagner und sein Assistent Matthias Orwat die SBC-Mannschaft gleich auf mehreren Positionen verändern. Milbertshofen konnte hingegen in Bestbesetzung antreten und machte es den Traunsteinern mit einer starken Defensive von Beginn an sehr schwer, zum Torerfolg zu kommen. Im Angriff kamen die Münchner in der ersten Halbzeit vor allem über eine Reihe von Kreisanspielen zu Treffern.

Anzeige

Durch Tore von Matthias Hinz, Jürgen Markon und Benedikt Sperl hielt der SBC bis zum 6:8 den Anschluss, dann erhöhten die routinierten Gastgeber den Druck auf den Aufsteiger immer weiter und zwangen die Traunsteiner so zu vielen Fehlern. Diese wurden meist gnadenlos ausgenutzt. Zur Halbzeit stand es schon 14:8 für Milbertshofen.

Die Traunsteiner agierten in der Folgezeit mit einer offensiveren Abwehr, um die Angriffe des Gastgebers bereits frühzeitig zu stören. Doch genau das spielte dem Münchner Traditionsverein in die Karten. Vor allem der bayernligaerfahrene Niels Oke Schmäschke und sein Mitspieler Johannes Raif demonstrierten nun mehrfach ihre Klasse und kamen zu zahlreichen und relativ einfachen Torerfolgen. Schon bald lagen die Münchner mit zehn Treffern in Front.

Im Gegensatz dazu ließ der SBC auch die besten Torchancen aus, sodass der Vorsprung der Hausherren kontinuierlich anwuchs und sich auf Traunsteiner Seite Resignation breit machte. Beim Stand von 18:34 erlöste der Schlusspfiff die enttäuschenden Wagner-Schützlinge.

Während der SBC durch die Klatsche auf den vierten Tabellenrang zurückfiel, befindet sich Milberthofen mit einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer München Ost weiter auf dem zweiten Platz. Am kommenden Samstag möchten die Traunsteiner Wiedergutmachung betreiben. In der Sporthalle des Chiemgau-Gymnasiums an der Brunnwiese empfängt die Mannschaft um 19.30 Uhr den FC Bayern München.

Für den SBC Traunstein spielten Alexander Langenfaß und Christoph Bachhuber im Tor sowie Herbert Wagner (1), Michael Schanz (3), Alexander Wetsch (1), Matthias Hinz (5), Christian Seidl (1), Benedikt Sperl (1), Jürgen Markon (1), Bastian Hollmann (4), Matthias Orwat und Christoph Rauh (1). ala