weather-image
21°

B-Formation verliert mit 0:5

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er kommt nach seiner Verletzung immer besser in Schwung: Neuzugang Simon Kapsner (am Ball) vom SB Chiemgau Traunstein. (Foto: Butzhammer)

Der SB Chiemgau Traunstein ist mit einer B-Formation im BFV-Toto-Pokal gescheitert: Der Aufsteiger der Fußball-Bayernliga Süd verließ in der 1. Qualifikationsrunde beim Landesligisten FC Deisenhofen als 0:5 (0:1)-Verlierer den Rasen. Nicht einmal 50 Besucher wollten die Partie sehen.


»Eine Stunde lang war das Spiel ziemlich ausgeglichen, erst nach dem 0:2 haben wir die Ordnung verloren und mussten weitere Gegentreffer hinnehmen – das Ergebnis ist um zwei Tore zu hoch ausgefallen«, resümierte Traunsteins U-23-Trainer Gerry Straßhofer. Er hatte auch einige Kicker des Bayernliga-Aufgebots in seinem Kader.

Anzeige

Nach etwa einer halben Stunde hätten die Gäste, die durch einen Treffer von Luca Tschaidse (10.) früh in Rückstand geraten waren, beinahe den Ausgleich erzielt: Ein 17-Meter-Schuss von Tobi Berz krachte an den Pfosten, ehe das Leder FCD-Schlussmann Lukas Hohenberger an den Rücken und von dort ins Aus prallte.

Zwischen der 63. und 82. Minute machten die Deisenhofener dann alles klar und schraubten das Ergebnis durch Tore von Miridon Rexhepi, Michael Vodermeier, Tobias Rembeck und Valentin Markmüller auf 5:0 in die Höhe.

Zufrieden war Straßhofer mit den drei Neuen aus dem Bayernliga-Kader, die er zum Einsatz brachte: Torhüter Maximilian Tanzer verhinderte mit guten Paraden weitere Gegentore, Simon Kapsner kommt nach seiner Verletzung immer besser in Schwung, und Sammy Schwarz wusste mit guten Offensivaktionen zu überzeugen. Traurig ist man nach dem Pokal-K.o. gewiss nicht im Lager der Kreisstädter, zumal der Termindruck immens ist (24 Bayernliga-Spiele im Jahr 2017). Dennoch meinte Straßhofer, »dass ich gerne weitergekommen wäre und den Pokal als gute Chance für die jungen Spieler betrachte.«

Für die U 23 des SB Chiemgau (Kreisklasse) geht es nun am kommenden Samstag um 14 Uhr mit einem Test beim Kreisliga-Absteiger SV Schloßberg weiter.

Die Traunsteiner »Erste« trifft bereits am morgigen Mittwoch um 19 Uhr in Laufen auf den Bezirksligisten SV Saaldorf. cs