weather-image
20°

Bezirksligist DJK Traunstein schießt zum Saisonabschluss Wacker München III mit 8:1 ab

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Daniela Hächl (Mitte, hier im Duell mit Adela Suchy, links und Joana Plank) glänzte im letzten Saisonspiel mit fünf Toren. Dabei gelang ihr auch ein lupenreiner Hattrick innerhalb von drei Minuten.

Im letzten Pflichtspiel der Saison setzten sich die Fußballerinnen der DJK Traunstein in der Bezirksliga I mit 8:1 gegen die dritte Mannschaft des FFC Wacker München durch und kletterten damit in der Abschlusstabelle noch auf den dritten Platz vor.


Die Anfangsphase war geprägt von vielen Fehlpässen der Heimmannschaft. Christina Lohmeier im Tor der DJK war es zu verdanken, dass die Heimelf nicht in Rückstand geriet. In der 8. Minute reagierte sie glänzend, als die Münchnerin Noemie Fleischhauer die gesamte Traunsteiner Abwehr überlief und alleine vor Lohmeier auftauchte.

Anzeige

In der ersten Halbzeit noch nicht richtig in Fahrt

Erst in der 21. Minute wurde es vor dem Gäste-Tor erstmals gefährlich. Einen weiten Ball aus dem Mittelfeld leitete Miriam Schultes volley weiter zu Daniela Hächl, die alleine vor Torhüterin Kathrin Waldher auftauchte und aus 13 Meter zur Führung traf. Jetzt wurden die Aktionen der Traunsteinerinnen sicherer und sie übernahmen die Kontrolle über das Spiel. Maria Mikosch leitete in der 28. Minute den nächsten Angriff ein und flankte auf Daniela Hächl, die den Ball volley nahm und aus 16 Meter ins linke Kreuzeck zum 2:0 traf.

Ein Ballverlust im Mittelfeld führte in der 37. Minute zum Anschlusstreffer der Gäste durch Noemie Fleischhauer. Doch die DJK zeigte sich davon nicht geschockt und erzielte nach dem Anstoß sofort das 3:1. Theresa Christofori bediente Miriam Schultes mit einem Steilpass aus dem Mittelfeld. Schultes scheiterte zunächst an der Münchner Torhüterin, erreichte aber den Abpraller und erzielte mit einem Schuss aus der Drehung ihr 21. Saisontor.

Die zweite Halbzeit begann furios. Gleich mit dem ersten Angriff setzte sich Julia Mikosch im Mittelfeld durch, passte halbrechts in den Strafraum zu Susi Seidl, die mit einem Schuss aus etwa 16 Meter ins lange Eck erfolgreich war.

Dann ging es Schlag auf Schlag. Nach einem Schuss von Miriam Schultes landete der Ball bei Daniela Hächl, die in der 60. Minute das 5:1 machte. Eine Minute später erzielte Hächl das 6:1 – und damit nicht genug. Beim nächsten Angriff spielte Susanne Seidl den Ball durch die gegnerische Abwehr zu Daniela Hächl, die mit einem Schuss aus 14 Meter das 7:1 erzielte – es war der fünfte Treffer von Hächl in diesem Spiel, einschließlich eines lupenreinen Hattricks innerhalb von drei Minuten! Trotz der klaren Führung drückte die Heimmannschaft weiter aufs Tempo. In der 77. Minute schob Martina Eglseer den Ball zum 8:1 über die Linie. Danach schalteten die Traunsteinerinnen einen Gang zurück, ließen Ball und Gegner laufen ohne sich noch zwingende Möglichkeiten zu erspielen. fb