weather-image
14°

Benedikt Huber verteidigt seinen Titel

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Benedikt Huber (rechts) vom TSV Palling wiederholte beim Aschauer Vorsilvesterlauf seinen Sieg aus dem Vorjahr. Bei den Damen gewann in diesem Jahr Thea Heim vor Julia Viellehner.

Die sechste Auflage des Aschauer Vorsilvesterlaufs zog über 450 Lauffans an – und diese ließen sich am Montagabend auch von dem unerwartet starken Wintereinbruch nicht aufhalten. Die fünf Kilometer lange Strecke entsprach diesmal aufgrund der Schneefälle eher einem Cross- als einem Straßenlauf. Dennoch genossen die Läufer das Rennen. An der mit zahlreichen Fackeln beleuchtete und mit Livemusik gesäumte Strecke feuerten die Zuschauer die Sportler an.


Julia Viellehner muss mit dem 2. Platz zufrieden sein

Anzeige

Am besten mit dem schwierigen Geläuf beim Aschauer Vorsilvesterlauf zurecht kamen die junge Mittelstrecklerin und zweifache deutsche Meisterin Thea Heim (LG Telis Finanz Regensburg) und Bayerns schnellster 800 Meter Läufer Benedikt Huber (TSV Palling). Sie durften sich über den Siegerpreis der Residenz Heinz Winkler freuen.

Benedikt Huber, der auch bereits 2014 gewonnen hat, siegte in 16:43 Minuten vor Florian Holzinger (17:05) und Heiko Middelhoff (17:08). Bei den Frauen gewann Thea Heim in 18:04 mit mehr als einer Minute Vorsprung vor Titelverteidigerin Julia Viellehner (19:08) und Julia Kick (19:34). Der Termin für den nächsten Aschauer Vorsilvesterlauf steht übrigens schon fest. Er findet laut Organisatoren am 29. Dezember 2015 statt. fb