weather-image
19°

Beilhack ist Siegsdorfer Dorfschützenkönig

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Der Schützenmeister des Gastgebers Fortuna Siegsdorf, Peter Öri (links), und Bürgermeister Thomas Kamm (rechts) gratulierten der Jugendkönigin Stefanie Mayer (Zweite, von links) und dem Dorfschützenkönig Benjamin Beilhack. (Foto: Krammer)

Als großen Erfolg konnten die beiden Schützenmeister Peter Öri und Thomas Fußstetter das Siegsdorfer Dorfschießen verbuchen. Benjamin Beilhack holte sich mit einem 1,9-Teiler die Ehrenscheibe des Dorfschützenkönigs. Bürgermeister Thomas Kamm als Schirmherr konnte zudem die Jugend-Ehrenscheibe an Stefanie Mayer übergeben, die mit einem 19,2-Teiler das beste Blattl der 117 jugendlichen Teilnehmer bis 18 Jahre erzielt hatte.


Aus den Einlagen der insgesamt 966 Hobbyschützen, die für über 50 Mannschaften angetreten waren, konnten die beiden Schützenmeister 1000 Euro an Monika Biermaier, die Vorsitzende des Vereins »Siegsdorfer helfen Siegsdorfer Kindern« übergeben. Sie dankte allen Schützen sehr herzlich und informierte die rund 150 Gäste der Siegerehrung über die Arbeit ihrer für die Gemeinde mittlerweile unverzichtbaren Hilfsorganisation.

Anzeige

Firma Brückner gewinnt erneut die Teamwertung

Schützenmeister Peter Öri freute sich über den großen Zulauf des Dorfschießens, dass sich in den vielen Jahren zu einem gesellschaftlichen Ereignis des Dorflebens für Jung und Alt gemausert habe. Sein besonderer Dank galt neben seiner unermüdlichen Mannschaft auch den Sponsoren und Spendern, ohne deren Großzügigkeit eine solche Veranstaltung nicht bestehen könnte.

Die Mannschaftswertung, bei der jeweils sechs Schützen (maximal zwei aktive Schützen) in die Wertung kamen, ging zum wiederholten Mal an die Firma Brückner mit 1119 Ringen. Auf den Plätzen folgten der GTEV Eisenärzt (1115), die Firma Ecolab (1112), der GTEV Siegsdorf (1104) und die FFW Siegsdorf (1094). Die ersten zehn der insgesamt 50 Mannschaften bekamen Pokale und Urkunden.

Das beste Ergebnis unter den neun Damenteams erzielte die Firma Ecolab mit 1080 Ringen vor dem GTEV Siegsdorf (1071), dem GTEV Heutau (1063), dem GTEV Eisenärzt (1040) und dem Hammerer Ortsverein (1022).

Die meisten Schützen stellte mit 65 Teilnehmern der GTEV Siegsdorf vor dem GTEV Heutau (56) und der Firma Brückner (54). Für die Jugendteams hatte die Fortuna Geldpreise ausgesetzt. 100 Euro für 20 jugendliche Teilnehmer gingen an den GTEV Siegsdorf, 75 Euro an die FFW Siegdorf (18) und 50 Euro an die Jugendkapelle Siegsdorf (13).

Die Ehrenscheibe des Dorfschützenkönigs, für die nur Siegsdorfer Bürger gewertet werden, ging bereits zum zweiten Mal an Benjamin Beilhack von der FFW Eisenärzt (1,9-Teiler). Zweiter wurde Stephan Mayr von der Firma Nowofol (5,6), der ebenso wie der Drittplatzierte Martin Gehmacher von der FFW Vogling (8,9) eine Urkunde und ein kleines Präsent bekam. Die Jugendscheibe sicherte sich Stefanie Mayer (FFW Siegsdorf) mit einem 19,2-Teiler vor Lara Gretzinger (GTEV Siegsdorf/22,4-Teiler) und Andreas Bichlmann (FFW Siegsdorf/27,1).

Neben der Königswertung standen für alle Teilnehmer aber auch über 100 Sachpreise zur Wahl. Die größte Auswahl hatte Schützenkönig Benjamin Beilhack mit seinem 1,9-Teiler. Auf den Plätzen folgten Marcel Wirth (Autohaus Rausch/4,9), Stephan Mayr (Firma Nowofol/ 5,6), Andreas Höger (Adelholzener Alpenquellen/8,0), Christine Schmidt (Jugendtreff/8,3), Martin Gehmacher (FFW Vogling/8,9), Bettina Grimmek (SC Eisenärzt/9,4), Bernhard Schwaiger (Bürgersolar/9,9), Michael Mädler (Sonntagsstammtisch/10,2) und Robert Lechner (FFW Vogling/11,4).

Bürgermeister Thomas Kamm und sein Stellvertreter Manfred Guggelberger lobten die Veranstalter der Fortuna Siegsdorf, die sich im jährlichen Wechsel mit der Schützengesellschaft Eisenärzt seit vielen Jahren um die Organisation bemühen. Sie zollten allen Mitgliedern für ihr oft wochenlanges Engagement in der Vorbereitung und Durchführung höchsten Respekt. FK