weather-image
12°

Begeisternde Aufführungen beim Schauturnen des TV Traunstein

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die »Wutzis« – die Kleinsten der Abteilung – machten wie alle Jahre den Anfang beim Schauturnen des TV Traunstein. (Fotos: Weitz)

Das Schauturnen 2014 der Abteilung Rhythmische Gymnastik des TV Traunstein war wieder sehr gut besucht. Es hatte insgesamt 31 Darbietungen aller Art aufzuweisen. Knapp über 100 Aktive im Alter von 3 bis 19 Jahren zeigten viele Gymnastikaufführungen mit Handgeräten, Tänzen, Einzel- und Gruppenauftritten, Synchronduetten sowie ein stimmungsvolles Finale in der Halle der Ludwig-Thoma-Volksschule.


Irmgard Thiele, 2. Vorsitzende der Abteilung, begrüßte Zuschauer und Ehrengäste, darunter Oberbürgermeister Christian Kegel, Rudolf Belser, 1. Vorsitzender des TV Traunstein, Christine Meinecke, Turngauvorsitzende und der Hausherr Rektor Herbert Lay. OB Kegel lobte in seinem Grußwort die Trainerinnen und Sportlerinnen für deren Einsatz. Er fügte hinzu, dass er schon viele Jahre ein Fan der Rhythmischen Sportgymnastik sei. Rudolf Belser lobte auch die Eltern für deren Engagement und die Stadt Traunstein, die die Halle zur Verfügung gestellt hatte. Er bemerkte auch, dass die Abteilung inzwischen über 150 Mitglieder habe und lobte ausdrücklich nochmals Irmgard Thiele und Erika Vitzthum.

Anzeige

Auch dieses Mal waren die Darbietungen sehr abwechslungsreich und man konnte verschiedene Gymnastikübungen in der Gruppe und im Einzel bewundern, Tanzgestaltungen sowie Wettkampfübungen mit allen in der Sportgymnastik üblichen Handgeräten.

Wie jedes Jahr eröffneten die kleinsten Gymnastinnen des TV Traunstein, insgesamt 22 »Wutzis«, die über zweistündige Veranstaltung. Betreut werden die Kleinsten nach wie vor von Petra Bachhuber. Dann wurden Tanzgestaltungen mit Tüchern dargeboten, eine sehr schön vorgeführte Reifenkür von Johanna Giapoulis, eine Synchronaufführung von Alexandra Kick und Veronika Ausfelder, eine anspruchsvolle Seilkür von Lisa Tröger sowie eine weitere anmutige Reifenkür von Laura Zannantonio.

Anschließend waren die wettkampferprobten Gruppen der Jugend I und Jugend II an der Reihe, die zunächst eine Reifen-Ball-Gymnastik zeigten und dann eine Tanzgestaltung. Diese beiden Gruppen zeigten die Aufführungen, mit denen sie vor kurzem beim Pokalwettbewerb in Dinkelsbühl den 1. und 2. Platz belegt hatten.

Des Weiteren zeigten die Gruppen der Trainerinnen Bettina Berner und Daniela Schub ihr Können sowie die Gruppe von Franziska Freitsmiedl und Hanna Lindner. Eine Bandgestaltung folgte schließlich noch von der Gruppe von Verena Messerer. Die zwei jüngsten Wettkämpferinnen, Sophie Weininger und Jenny Geier, zeigten eine Synchronübung ohne Handgeräte.

Dann waren wieder die Einzelsportgymnastinnen des TVT an der Reihe, wie Hannah Namberger mit einer feinen Reifenkür und Louisa Giapoulis mit einer sehr schönen Keulenübung. Es folgten Gruppendarbietungen der Jugend I, II, III und IV, die sich abwechselnd mit Tänzen und Gymnastikübungen mit Reifen und Ball dem Publikum präsentierten. Eine weitere Synchronübung von Bettina Berner und Viktoria Simon gefiel den Gästen ebenso wie eine Einzelübung mit einem Reifen von Viktoria Simon, der Akteurin mit den meisten Auftritten an diesem Nachmittag.

Eindrucksvoll wie immer war das Finale des Schauturnens mit allen Beteiligten, die im gedämpften Licht und in vorweihnachtlicher Stimmung mit verschiedenen Gewändern und weißen Tüchern Gymnastik und Tanz im Einklang zur Musik zeigten. Die zahlreichen Zuschauer waren von den Präsentationen hellauf begeistert und spendeten den jungen Akteuren viel Beifall.

Zum Schluss wurde den Trainerinnen Erika Vitzthum, Petra Bachhuber, Anja Rettelbach, Lisa Schuhbeck, Verena Messerer, Barbara Ostermayer, Alexandra Messerer, Kerstin Maier, Hanna Lindner, Franziska Freitsmiedl, Daniela Schub und Bettina Berner ein kleines Geschenk von der Abteilung überreicht. Ebenso bekamen alle Aktiven kleine Präsente. Alles in allem wieder einmal ein von der Abteilung Gymnastik und Tanz des TVT perfekt organisiertes Schauturnen mit vielen fleißigen Helfern, die alle zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hatten. sn