Beachtliche Leistung in Rott

Bildtext einblenden
Er trug auch beim Spiel in Rott wieder maßgeblich zum Erfolg der DJK Traunstein bei: Kapitän Simon Scharf. (Foto: Weitz)

Die Basketballer der DJK Traunstein starteten beim Aufsteiger in die Bezirksoberliga, dem ASV Rott, in ihre 39. Saison. Dabei konnten einen beachtlichen 84:69-Erfolg einfahren.


Die Truppe von Spielertrainer Alexander Aigner hatte ihre Saisonvorbereitung bereits im Juli auf dem vereinseigenen Freiplatz begonnen, ehe es dann in die Halle ging, wo auch drei Vorbereitungsspiele ausgetragen wurden. Bei der DJK wurde vor allem an einer neuen Verteidigungsaufstellung gearbeitet, die sich beim Spiel in Rott bald zu ihrer vollen Wirksamkeit entwickelte. Dadurch wurde der ein oder andere Angriff der Gastgeber bereits frühzeitig abgefangen.

Allerdings war die Ausbeute von der Freiwurflinie – trotz des Augenmerks im Training darauf – mit 14 Treffern aus 32 Möglichkeiten eher mager. Dennoch führte die DJK die Partie von Beginn an an und fuhr dann letztlich einen deutlichen Auftakterfolg ein.

Den Punktereigen eröffnete Regisseur Max Hoernes nach einem Ballgewinn, Michael Aicher und Neuzugang aus Bad Reichenhall Andreas Euler setzten jeweils einen Dreier aus der Distanz, sodass man mit 10:2 in Front lag. Euler zeigte sich von Beginn an als große Bereicherung im Spielaufbau, wo er kaltschnäuzig die ein oder andere Wurfaktion nutzte. Am Ende wurde er (19 Punkte) zum Topscorer im Team, leistete aber auch bissige Verteidigungsarbeit. Ebenso sorgten sichere Freiwürfe von Kapitän Simon Scharf (er brachte es insgesamt auf 14 Punkte) für eine 20:11-Führung.

Der ASV zeigte ab Mitte des ersten Spielabschnitts gute Ballstafetten und kam immer wieder zum Korberfolg. Allerdings zeigten die Gastgeber auch eine harte Gangart in der Abwehr, sodass es nach Ablauf der ersten 10 Minuten 24:16 für die DJK stand.

Im zweiten Abschnitt trug sich der sehr quirlige Andreas Schatz mit einem Korbleger in die Trefferliste ein. Die Gastgeber erzielten jedoch weiterhin auch viele Distanztreffer – denn ein Eindringen in die Zone wurde durch Tom und Daniel Berger sowie Chris Ortner und Roman Orben verwehrt – und schlossen auf. Beim Stand von 36:41 aus Sicht der Gastgeber ging es in die Pause.

Nach Wiederbeginn markierte Max Hoernes erneut die ersten drei Punkte. Andi Euler zeigte weiterhin schöne Aktionen, Simon Scharf war ebenso wie Thomas Berger in der Rotter Zone treffsicher, sodass man weiterhin beim Stande von 60:52 aus DJK-Sicht in Front lag. Trainer Alexander Aigner verschaffte jedem seiner Akteure ausreichend Spielzeit und fand stets die richtige Mischung.

Im Schlussviertel war es Flügelspieler Mathias Magg mit zwei erfolgreichen Dreipunktetreffern, aber auch Center Chris Ortner in der Zone mit Rebounds und Korberfolgen, die den Vorsprung 78:61 ausbauten. Die neue Verteidigung fruchtete nun endgültig und der Aufsteiger kam mehrere Angriffe lang nicht über die Mittellinie. Nun wurden einigen Spielern die Foulbelastung zum Verhängnis. Rott verlor zwei wichtige Leistungsträger, auf DJK-Seite war es Tom Berger, der frühzeitig ausschied. Drei Minuten vor dem Ende und den Sieg vor Augen unterliefen den Gästen aus Traunstein noch einige Fehler, sodass Ergebniskosmetik betrieben wurde und der ASV etwas herankam, wobei der Erfolg der DJK’ler nicht mehr gefährdet war.

Am kommenden Sonntag (16 Uhr) erwartet man dann in der Hans-Dierl-Halle den SV Oberhaching II. Gegen diesen kann die DJK dann auf den weiteren Neuzugang aus Salzburg Chris Joch, aber auch auf Alexander Dömel – den Topscorer der vergangenen Jahre – bauen.

Für die DJK spielten: Alexander Euler, Alexander Aigner, Thomas Berger, Chris Ortner, Mathias Magg, Simon Scharf, Daniel Berger, Andreas Schatz, Roman Orben, Max Hoernes.

C.H.

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein