weather-image
15°

Basketballer des TV Traunstein siegen in Passau

0.0
0.0
Bildtext einblenden
TVT-Basketballer Felix Gmeindl zeigte mit seinen 13 Punkten eine starke Leistung. (Foto: Weitz)

Die II. Mannschaft des TV Passau konnte in dieser Saison noch kein Spiel in der Basketball-Bezirksliga Ost für sich entscheiden. Aus diesem Grund waren die Passauer gegen die Gäste aus Traunstein besonders motiviert, den ersten Saisonsieg einzufahren. Die Vorzeichen für den TV Traunstein standen nicht ganz optimal. In Stephan Schnellinger, Andreas Schmidmayer und Johannes Fellner fehlten gleich drei Stammkräfte auf den Aufbau-Positionen. Doch letztlich feierten die Gäste einen souveränen 66:49-Sieg.


Die TVT-Herren zeigten von Beginn an, dass sie nicht umsonst nach Passau angereist sein wollten. Besonders eine verbesserte Verteidigungsarbeit war im Vergleich zu den vergangenen Partien zu erkennen. In der Offensive tat sich im ersten Viertel Spielmacher Valentin Rausch hervor. Er trieb sein Team nach vorne und setzte besonders Felix Gmeindl und Stefan Gruber in Szene, die gekonnt zu Korberfolgen kamen. Selbst machte der TVT-Aufbauspieler in dieser Phase 9 seiner insgesamt 13 Punkte. Mit einer 21:10-Führung für den TVT ging es ins zweite Viertel.

Anzeige

Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts dominierten die Traunsteiner die Partie. Besonders die Center-Spieler Stefan Gruber und Franz Hell trumpften nun stark auf. Zum Ende des zweiten Viertels fanden die Passauer besser ins Spiel und hielten mit zwei Dreiern besser dagegen. Zur Halbzeit stand es 36:21 für den TVT.

Das dritte Viertel gestaltete sich sehr konfus. Auf beiden Seiten gelang nun nichts mehr. Besonders die Traunsteiner agierten oftmals überhastet. Dass der Vorsprung kaum schmolz, war in dieser Phase lediglich der guten Verteidigungsarbeit zu verdanken. So stand es nach einem wenig ansprechenden Durchgang beider Teams 46:31 für Traunstein.

Mit einem 8:1-Lauf zu Beginn des letzten Viertels konnten die Passauer den Rückstand nach längerer Zeit wieder einstellig gestalten. Die Traunsteiner zeigten nun einige ungewohnte Schwächen besonders im Spielaufbau und in der Wurfauswahl. Plötzlich stand es nur noch 47:39 für den TVT.

In einer Auszeit redete Trainer Fritz Rausch seinen Spielern ins Gewissen und machte ihnen klar, dass die Partie noch nicht gewonnen war. Prompt zeigte sich eine andere Körpersprache bei den Gästen. Felix Gmeindl gab mit seinem Dreier eine Initialzündung und bestätigte seine gute Leistung somit auch in der entscheidenden Phase der Begegnung.

Sebastian Kösterke konnte sich geschickt unter dem Korb durchsetzen und somit war der alte Vorsprung wieder hergestellt. In den letzten Spielminuten wurde der TVT-Topwerfer Stefan Gruber vermehrt in Szene gesetzt. Mit insgesamt 23 Punkten zeigte er wieder einmal seine Klasse. Zum Schluss hieß es 66:49 für die TVT-Herren. Nach diesem Auswärtserfolg belegen die Herren des TV Traunstein den 2. Platz in der Bezirksliga. Im Lokalderby gegen die DJK Traunstein heißt es nun am kommenden Samstag, in der Hans-Dierl-Halle die Leistung zu bestätigen.

Für den TV Traunstein spielten: Stefan Gruber 23, Felix Gmeindl 13/2 Dreier, Valentin Rausch 13/1 Dreier, Franz Hell 10, Sebastian Kösterke 4, Christian Fellner 2, Hartmut Belser 1, Marius Dollner und Maximilian Schätz. FR